Ausstellung beschäftigt sich mit dem Thema „Heimat“

Mit dem „Mythos Heimat. Worpswede und die europäischen Künstlerkolonien“ beschäftigt sich vom 18. März bis 26. Juni eine neue Ausstellung im Landesmuseum Hannover. Mit mehr als 200 Werken, darunter Leihgaben aus Kopenhagen, Budapest und Den Haag, präsentiert die Schau rund 25 Künstlerkolonien aus ganz Europa, wie das Museum am Mittwoch in Hannover mitteilte. Unter anderem wird Landschafts- und Genremalerei von Paul Gauguin, Max Liebermann, Alfred Sisley und Adolf Hölzel gezeigt. DT/KNA

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer