MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Buchrezensionen

Buchrezensionen am 7. März 2019

Bernhard Lang: „Religion und Literatur in drei Jahrtausenden: Hundert Bücher“ und Neues Palais in Sanssouci: Fotografien von Friederike von Rauch
"Religion und Literatur in drei Jahrtausenden" von Bernhard Lang

Mit „Religion und Literatur in drei Jahrtausenden“ hält der Leser ein wahres Kleinod in Händen. Bernhard Lang, emeritierter Professor für Theologie und Religionswissenschaft, stellt auf knapp 800 Seiten hundert Werke der Weltliteratur vor. Nicht irgendwelche, sondern solche, deren Fokus auf religiösen Motiven liegt, die zeigen, wie der Glaube an die Transzendenz Eingang in die Dichtung gefunden hat. Angefangen vom Gilgamesch-Epos, dem ältesten Großepos der Weltliteratur, über biblische Texte, aber auch Werke von Platon, Mark Aurel, bis hin zu Autoren der Moderne, wie Hermann Hesse und Robert Musil, werden hier in den Blick genommen, die religiöses Denken und Empfinden reflektieren.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich