Theologisches Streitgespräch

Hoping: Man kann nicht nur hypothetisch glauben

Helmut Hoping und Magnus Striet im Streitgespräch. Ist Gott mehr als nur Hypothese oder Möglichkeit?
Gott mehr als nur eine Hypothese
Foto: Mikhail Tereshchenko via www.imago-images.de (www.imago-images.de) | „Man kann an den Gott der Offenbarung nicht nur hypothetisch glauben“, so Hoping. Wer an ihn glaube, „ist von seiner Existenz existenziell überzeugt – bei allen Zweifeln, die im Glauben gelegentlich aufsteigen.“

Das neue Themenheft der Herder Korrespondenz (HK Spezial: Gott. Mehr als eine Frage) liefert ein Streitgespräch des Dogmatikers Helmut Hoping mit dem Fundamentaltheologen Magnus Striet. Das Thema: Ist Gott mehr als eine Hypothese oder nur eine Möglichkeit auf die man hoffen kann?

„Man kann an den Gott der Offenbarung nicht nur hypothetisch glauben“, so Hoping. Wer an ihn glaube, „ist von seiner Existenz existenziell überzeugt – bei allen Zweifeln, die im Glauben gelegentlich aufsteigen.“ Als Theologe müssen man den „Sprung in den Glauben“ wagen. Weiter stellt er dar: Es sei „unmöglich, Theologie auf der Grundlage eines nur möglichen Gottes zu betreiben“. Gott sei mehr als nur eine Hypothese obwohl er sich nicht beweisen ließe.

Magnus Striet meint aber, er wolle aus philosophischer Perspektive „auf die Möglichkeit aufmerksam machen, dass der freie Schöpfergott nicht existieren könnte“. Die „modernen Naturwissenschaften“ hätten „den Glauben an den menschenkonzentrierten Gott zutiefst erschüttert“. „Der Glaube riskiert sich (…) in die Unwahrscheinlichkeit hinein“, so Striet.

Lesen Sie auch:

Weiterhin legt Striet aus: „Wenn Gott eine Beziehung zum Menschen will, dann darf er sich nicht außerhalb des moralischen Universums bewegen, in dem wir uns bewegen. Deshalb stellt das Autonomieprinzip die theologischen Debatten so scharf.“ Deshalb halte er wenig „von der Rede, Gott sei der ganz Andere. Selbstverständlich wird Gott für den Menschen immer auch ein bleibendes Geheimnis sein. Aber was soll ich mit einem Gott anfangen, der der ganz Andere sein soll?“ DT/jmo

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Fundamentaltheologen

Weitere Artikel

Wer in Freiheit selbst entscheidet, was gut und richtig ist, handelt moralisch. Indem sich viele Bischöfe diesem Diktum angeschlossen haben, tut sich jetzt eine Zwickmühle auf.
10.11.2022, 11 Uhr
Bernhard Meuser
Der Freiburger Dogmatiker Helmut Hoping analysiert das Magnus Striets Buch „Für eine Kirche der Freiheit“
07.12.2022, 11 Uhr
Vorabmeldung
Der Mensch kann nicht viel dazu sagen, was ihn nach dem irdischen Leben erwartet. Das aber ist überhaupt kein Grund dafür, dieser Frage aus dem Weg zu gehen.
06.12.2022, 07 Uhr
Ralph Weimann

Kirche

Papst Franziskus überreicht den renommierten Ratzinger-Preis an den französischen Dogmatiker Michel Fedou SJ und den Rechtsgelehrten Joseph Halevi Horowitz Weiler.
06.12.2022, 14 Uhr
Stephan Baier
Der Ton bei Kirchens wird rüder. Nun verschärft das Internetportal katholisch.de seine Netiquette und stellt Kriterien auf, über die man streiten kann.
03.12.2022, 11 Uhr
Regina Einig
Die Gruppe, die zum kontinentalen europäischen Vorbereitungstreffen der Weltsynode nach Prag fahren soll, repräsentiert die deutschen Katholiken in keiner Weise.
02.12.2022, 11 Uhr
Dorothea Schmidt
Nach russischer Empörung wurden die Internetseiten des Heiligen Stuhls attackiert. Auffällige Parallelen zum Hacker-Angriff auf das Europäische Parlament.
01.12.2022, 12 Uhr
Meldung
Der heilige Bernardo ist der Schutzpatron von Parma und wird von den Vallombrosianern nach dem heiligen Benedikt von Nursia und dem heiligen Giovanni Gualberti als ihr dritter Gründervater ...
03.12.2022, 21 Uhr
Claudia Kock