MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt 20. Januar: Der Wochenheilige

Hl. Sebastian

Der Heilige Sebastian starb wegen seines Bekenntnisses zum Christentum. Er wurde an einen Pfahl gebunden und von seinen Kameraden mit Pfeilen erschossen.
Heilige Sebastian starb wegen seines Bekenntnisses zum Christentum
| Die Grabstelle des heiligen Sebastian war vom 4. Jahrhundert an bis heute immer bekannt und hat durch alle Jahrhunderte hindurch Pilger angezogen.

An der Via Appia, die südlich aus Rom herausführt, liegen mehrere frühchristliche Friedhöfe, sogenannte „Katakomben“. Der Name leitet sich von „ad catacumbas“ ab, wie in der Antike der Ort hieß, wo seit dem 4. Jahrhundert die Basilika des heiligen Sebastian, eine der sieben Pilgerkirchen Roms, steht. An den Gräbern der Märtyrer versammelten sich die Christen, um gemeinsam die Eucharistie zu feiern. Einer dieser römischen Märtyrer war der heilige Sebastian, dessen Gedenktag die Kirche am 20. Januar feiert.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich