Erfurt/Würzburg

Zwei Drittel: Katholische Kirche darf nicht länger um sich selbst kreisen

68 Prozent der Deutschen und sogar 73 Prozent der Katholiken meint: Die katholische Kirche muss aufhören, um sich selbst zu kreisen. Das zeigt eine aktuelle Tagespost-Umfrage.
Debatte um Kirchenreformen
Foto: Angelika Warmuth (dpa) | Von den katholischen Befragten sind 73 Prozent der Meinung, dass die katholische Kirche aufhören sollte, nur um sich selbst zu kreisen.

Eine deutliche Mehrheit von zwei Dritteln der Deutschen (68 Prozent) stimmt der Aussage zu, dass die katholische Kirche aufhören sollte, nur um sich selbst zu kreisen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des in Erfurt ansässigen Meinungsforschungsinstituts „INSA Consulere“, die im Auftrag der „Tagespost“ durchgeführt wurde. Sieben Prozent der Befragten stimmen der Aussage hingegen nicht zu. 14 Prozent geben an, dass sie nicht wissen, wie sie dazu stehen; elf Prozent möchten dazu keine Angabe machen.

Über 60-Jährige stimmen zu 82 Prozent zu

Die Aussage, zu der die Teilnehmer der Umfrage Stellung beziehen sollten, lautete: „Die katholische Kirche sollte aufhören, nur um sich selbst zu kreisen.“ Tendenziell steigt mit zunehmendem Alter der Befragten auch der Anteil derer, die der Aussage zustimmen. Bei den 18- bis 29-Jährigen sowie den 30- bis 39-Jährigen beträgt der Wert der Zustimmung noch jeweils 52 bzw. 50 Prozent. Unter den 40- bis 49-Jährigen steigt die Zustimmung aber bereits auf 66 Prozent. Unter den 50- bis 59-Jährigen sind es 76 Prozent und unter den ältesten Befragten, den über 60-Jährigen, die gleichzeitig auch die größte Gruppe ausmachen, stimmen sogar 82 Prozent der Aussage zu. 

Lesen Sie auch:

Mehrheitlich stimmen sämtliche Religions- und Konfessionsgruppen der Aussage zu, wobei dieser Anteil unter den islamischen Befragten (32 Prozent) und Angehörigen sonstiger Religionen (46 Prozent) geringer ist als bei den freikirchlichen (54 Prozent) sowie den katholischen und den protestantischen Befragten. Von den katholischen Befragten sind 73 Prozent der Meinung, dass die katholische Kirche aufhören sollte, nur um sich selbst zu kreisen. Nur neun Prozent sind gegenteiliger Ansicht. Von den Protestanten meinen 76 Prozent, die katholische Kirche sollte aufhören, um sich selbst zu kreisen; nur fünf Prozent sind gegenteiliger Ansicht.

Die Erhebung, für die 2.146 erwachsene Personen vom 29. April bis 02. Mai befragt wurden, schlüsselt die Frage auch nach Partei-Affinität auf. Mit insgesamt 80 Prozent geben am häufigsten Wähler der Grünen an, dass die katholische Kirche aufhören sollte, nur um sich selbst zu kreisen. Darauf folgen Wähler der Union mit 78 Prozent und Anhänger der SPD mit 74 Prozent. Linken-Wähler meinen zu 73 Prozent, die katholische Kirche sollte nicht nur um sich selbst kreisen, FDP-Wähler zu 71 Prozent. Am seltensten sind AfD-Anhänger dieser Auffassung (66 Prozent).  DT/mlu

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Weil der deutsche Katholizismus trotz Auflösungserscheinungen Wortführer in der Gesellschaft bleiben will, wird der Glaube beschwiegen. Der Missionsauftrag bleibt auf der Strecke.
25.05.2022, 19  Uhr
Christoph Böhr
Die katholische Kirche Moldawiens stehe an der Seite des leidenden Volkes, sagt der Bischof von Chisinau, Anton Cosa, im Gespräch mit der „Tagespost“.
16.05.2022, 16  Uhr
Vorabmeldung
Themen & Autoren
Meldung SPD

Kirche

Systemische Diskriminierung. Alleinstehende haben nach Ansicht der Podiumsteilnehmer über die Rolle von Singles in der Kirche keinen hohen Stellenwert in den Gemeinden.
26.05.2022, 20 Uhr
Meldung
Am letzten Tag im Mai wird Papst Franziskus in der Basilika Santa Maria Maggiore in Rom mit dem Rosenkranzgebet einem internationalen Fürbitte-Netzwerk vorstehen.
26.05.2022, 16 Uhr
Meldung
Mit einer Auftaktveranstaltung und einem Gottesdienst hat der 102. Katholikentag begonnen. Bundespräsident Steinmeier misst dem Synodalen Weg Bedeutung für die Zukunft der Kirche zu.
26.05.2022, 12 Uhr
Meldung
Bevor er sich unter Vollnarkose nochmals operieren lasse, trete er eher zurück – soll Franziskus italienischen Bischöfen gesagt haben.
26.05.2022, 12 Uhr
Meldung
Der Katholiken-Anteil fiel in der Alpenrepublik innerhalb von 70 Jahren von 90 auf 55 Prozent.
26.05.2022, 10 Uhr
Meldung