Ukraine

Schewtschuk: Russisch-orthodoxe Kirche ähnelt IS

Der Großerzbischof erkennt in der Rechtfertigung des Krieges ideologische Gemeinsamkeiten mit Islamisten.
Schewtschuk befürchtet einen Vertrauensverlust für das Christentum
Foto: Hennadii Minchenko (www.imago-images.de) | Befürchtet einen Vertrauensverlust für das Christentum: Swjatoslaw Schewtschuk.

Der griechisch-katholische Großerzbischof von Kiew, Swjatoslaw Schewtschuk, hat die russisch-orthodoxe Kirche mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verglichen. Vor dem Hintergrund der Intensivierung der Kampfhandlungen in der Südukraine, wo eine ukrainische Offensive in der jüngst von Russland annektierten Oblast Cherson erwartet wird, sagte Schewtschuk am Mittwochabend: „Die Rechtfertigung und der Aufruf zum Krieg durch die russisch-orthodoxe Kirche ähneln zunehmend der Doktrin des Islamischen Staates IS.“ Bei Patriarch Kyrill und auch bei russisch-orthodoxen Priestern könne man sehen, „wie der christliche Glaube zu einem ideologischen Werkzeug für die Propaganda des russischen Nazismus wird“.

Lesen Sie auch:

Zerstörung des Vertrauens in christlichen Glauben

Kyrill hatte bereits Ende September in einer Predigt die im aktuellen Krieg gefallenen russischen Soldaten als Märtyrer bezeichnet. Aufgrund ihres Opfers glaube er, dass den Soldaten alle Sünden vergeben würden. Schewtschuk bezog sich auch auf ein vor wenigen Tagen aufgetauchtes Video, indem ein – allerdings 2016 suspendierter – Priester in vollem Ornat eine Granate auf ukrainische Stellungen feuert. In dem auf der Plattform Youtube online gestellten Video sagt der ehemalige Geistliche in die Kamera: „Die Moskauer Theologische Akademie kämpft gegen die Nato.“

Die christliche Rechtfertigung der „mörderischen Ideologie“ und die „vollständige Synthese zwischen dem Kreml und der russisch-orthodoxen Kirche“ sei, so Schewtschuk, „ein echter Schock“. Wie der Großerzbischof der mit Rom unierten Kirche weiters in einer Videobotschaft ausführte, zerstöre die Ideologie von der „russischen Welt“ nicht nur die Grundlagen des internationalen Rechts und des friedlichen Zusammenlebens der Völker, sondern in einer säkularisierten Welt auch das Vertrauen in den christlichen Glauben. DT/KNA/jra

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Christliche Glaubensrichtungen Ideologien Islamischer Staat Islamisten NATO Russisch-Orthodoxe Kirche Russische Regierung

Weitere Artikel

Putins Krieg gegen die Ukraine sei „unheilig und diabolisch“, sagt das Ehrenoberhaupt der weltweiten Orthodoxie im Gespräch mit der „Tagespost“ in Istanbul.
03.10.2022, 10 Uhr
Meldung
Die Soldaten müssten für den Sieg kämpfen und „dem Tod entgegengehen“, so der Moskauer Patriarch. Die Heimat müsse sie unterstützen „wenn der Befehl zum Angriff ertönt“.
24.01.2023, 09 Uhr
Meldung
Arbeitssklaverei, Unterdrückung der Frauen, eingeschränkte Religionsfreiheit - vor allem aber auch: Geld für islamistischen Terror. Das Sündenregister von Katar ist groß.
19.11.2022, 07 Uhr
Carl-Heinz Pierk

Kirche

In seiner Ansprache im Südsudan spornte Papst Franziskus Geistliche und Laien an, nach dem Vorbild von Moses gegen Ungerechtigkeiten zu kämpfen.
04.02.2023, 12 Uhr
Meldung
Die Unabhängige Kommission für Anerkennungsleistungen zieht eine positive Bilanz der finanziellen Entschädigung von Missbrauchsbetroffenen. Dabei gibt es eine wichtige Neuerung.
03.02.2023, 15 Uhr
Oliver Gierens