In eigener Sache

Meet & Greet mit der "Tagespost" am Katholikentag

Am Samstag können Sie sich zusammen mit der Tagespost-Volontärin Emanuela Sutter über Ihre Erfahrungen mit dem Katholikentag und über Themen rund um die Tagespost unterhalten.
Vorbereitung für den 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart
Foto: IMAGO/Arnulf Hettrich (www.imago-images.de) | Vorbereitung für den 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart. In der Innenstadt entstehen Bühnen und Zeltstädte. Das Großereignis findet statt vom 25. bis 29. Mai.

Liebe Leserinnen und Leser,

besuchen Sie am Samstag den Katholikentag in Stuttgart? Haben Sie Lust, dort Gleichgesinnte zu treffen? Wollten Sie immer schon mit einer Redakteurin der Zeitung über einzelne Artikel und Inhalte sprechen? Haben Sie Anstöße, die Sie mitteilen wollen?
Wenn ja, sind Sie herzlich zum Meet & Greet mit der Tagespost eingeladen.

Bei einem Lunch am Samstag um 13 Uhr im dean&david (Calwer Str. 60) können Sie sich zusammen mit der Tagespost-Volontärin Emanuela Sutter über Ihre Erfahrungen mit dem Katholikentag, über Themen rund um die Tagespost und neue Ideen oder Anliegen austauschen.
Die Einladung richtet sich insbesondere an die jungen Leser dieser Zeitung.

Wir sehen uns am Katholikentag!

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Redaktion Katholikentag 2022

Weitere Artikel

In Düsseldorf gibt es Widerstand gegen Zuschüsse der Kommune für den Evangelischen Kirchentag, der 2027 in der NRW-Landeshauptstadt stattfinden soll.
07.11.2022, 07 Uhr
Heinrich Wullhorst
Auf dem Katholikentag wird deutsch geredet, nicht aber über die Wortführer des Synodalen Wegs.
02.06.2022, 15 Uhr
Regina Einig
Der Bilanz des Stuttgarter Katholikentags fällt trist aus. Es war eine Parodie auf die katholische Kirche. Ein Kommentar.
01.06.2022, 19 Uhr
Regina Einig

Kirche

Katholiken und Orthodoxe seien „gemeinsam zum gleichen Ziel unterwegs“, sagt der Grazer Bischof Krautwaschl.
02.02.2023, 19 Uhr
Stephan Baier
Menschenrechte gegen Katechismus: Eine Podiumsdiskussion über die Sexualmoral des Synodalen Weges fördert erneut weltanschauliche Gräben zutage.
02.02.2023, 13 Uhr
Anna Diouf
Bei zwei Begegnungen spricht sich der Papst für den Frieden und die Bekämpfung der Armut im Kongo aus. Hass und Gewalt seien niemals zu rechtfertigen, sagte er.
01.02.2023, 21 Uhr
José García
Man erhoffe sich von der Führung im Südsudan ein erneutes Bekenntnis zum Frieden und Bemühungen, das Friedensabkommen umzusetzen, so der Vatikanvertreter bei der UNO.
01.02.2023, 16 Uhr
Meldung