Erfurt/Würzburg

Unfaire Kirchenberichterstattung? Nur 13 Prozent teilen die Ansicht

Mehr als jeder zweite Deutsche lehnt die Aussage ab, dass die Berichterstattung über die katholische Kirche in den meisten Medien oft nicht fair sei. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Tagespost-Umfrage.
Berichterstattung über die Kirche
Foto: Arno Burgi (dpa-Zentralbild) | Am kritischsten sehen Wähler der Union die Berichterstattung über die katholische Kirche: 20 Prozent von ihnen gaben an, diese sei oft nicht fair.

Nur 13 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass die Berichterstattung über die katholische Kirche in den meisten Medien oft nicht fair gegenüber der katholischen Kirche ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des in Erfurt ansässigen Meinungsforschungsinstituts „INSA Consulere“, die im Auftrag der „Tagespost“ durchgeführt wurde. Gleichzeitig gaben 52 Prozent der Befragten an, der Aussage nicht zuzustimmen; 27 Prozent wissen nicht, wie sie zu der Frage stehen.

Katholische Befragte stimmen zu 19 Prozent zu

Lesen Sie auch:

Von den katholischen Befragten gaben 19 Prozent an, dass sie die Berichterstattung über die katholische Kirche in den meisten Medien oft nicht fair ist. 50 Prozent halten dies nicht so; 23 Prozent wissen keine Antwort. Unter Protestanten sind hingegen nur 13 Prozent der Meinung, über die katholische Kirche werde oft nicht fair berichtet. 58 Prozent sind gegenteiliger Meinung; 25 Prozent wissen nicht, wie sie zu der Frage stehen. Von den freikirchlichen Befragten finden 17 Prozent die Berichterstattung über die katholische Kirche oft nicht fair, 55 Prozent sind gegenteiliger Ansicht.

Die Erhebung, für die 2.051 erwachsene Personen im Zeitraum zwischen dem 12. und 15. Februar befragt wurden, schlüsselt die Frage auch nach Partei-Affinität auf. Am kritischsten sehen Wähler der Union die Berichterstattung über die katholische Kirche: 20 Prozent von ihnen gaben an, diese sei oft nicht fair. Gleichzeitig gaben 49 Prozent der Union-Wähler an, diese Einschätzung nicht zu teilen. Auch 17 Prozent der SPD-Anhänger halten die Berichterstattung über die katholische Kirche oft für nicht fair, 63 Prozent sehen dies aber nicht so. Am seltensten stimmten Anhänger der Grünen der Aussage zu (5 Prozent), während 68 Prozent sie ablehnen.

Die Aussage, zu der die Teilnehmer der Umfrage Stellung beziehen sollten, lautete: „Die Berichterstattung über die katholische Kirche in meisten Medien ist oft nicht fair gegenüber der katholischen Kirche.“  DT/mlu

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Meldung Katholische Kirche Katholizismus Protestanten SPD-Anhänger Umfragen und Befragungen

Kirche