Veranstaltungen: Wallfahrt zur Schmerzhaften Mutter in Plankstetten: BistumsJugendTag in Dresden Meißen im Kloster Wechselburg: Zweiter Klostermarkt im Bistum Essen: Kreuzweg-Andacht für verfolgte Christen im Augsburger Dom: Klaus Berger spricht über

Am 18. September findet in Plankstetten die Wallfahrt zur schmerzhaften Mutter statt. Zelebrant des Pontifikalamtes um 19.00 Uhr ist der Abt der Abtei Schäftlarn, Petrus Höhensteiger OSB. Um 17.30 Uhr beginnt die Wallfahrt mit einem Vespergebet, anschließend besteht bis 19 Uhr die Möglichkeit zum Beichtempfang.

Information: Kloster Plankstetten,

Tel. 0 84 62/20 60

www.kloster-plankstetten.de

„Alle Tage wieder – glauben leben genießen“, unter diesem Motto lädt die Jugendseelsorge des Bistums Dresden-Meißen für den 18. und 19. September zum BistumsJugendTag (BJT) nach Wechselburg ein. Am Samstagnachmittag werden Workshops und Katechesen angeboten. Daneben können die Jugendlichen auch bei Kreativangeboten teilnehmen, wie einem Massage-Workshop. Höhepunkt der Veranstaltung stellt der sonntägliche Gottesdienst in der Basilika dar.

www.bistum-dresden-meissen.de

Die Ordensgemeinschaften und Säkularinstitute im Bistum Essen veranstalten zum zweiten Mal nach 2008 einen Klostermarkt. Der Klostermarkt in Essen-Heidhausen beginnt am 18. September um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, zelebriert von Weihbischof Ludger Schepers in der St. Kamillus-Kirche. Anschließend präsentieren 14 Gemeinschaften bis zur Vesper um 18 Uhr Handarbeiten, Leckereien und Informationsmaterial.

Information: Pater Dietmar Weber OSCam, Tel. 02 01/8 40 60,

pdwkamillus@t-online.de

Unter dem Titel „Gott allein kann retten“ gedenkt das weltweite katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ am 19. September um 17 Uhr mit einer Kreuzweg-Andacht verfolgten Christen auf der Welt. Die meditative Betrachtung des Leidensweges Christi wird gestaltet vom Leiter des Referats Weltkirche der Diözese Augsburg, Prälat Bertram Meier. Außerdem werden in Augsburg lebende Vietnamesen von der Situation in ihrer Heimat berichten.

Kontakt: Kirche in Not,

Lorenzonistr. 62, 81545 München,

Tel. 0 89/64 24 88 80

Klaus Berger, Autor der Tagespost, spricht im Rahmen der Vortragsreihe „Auditorium Kloster Stiepel“ am 20. September zum Thema „Zölibat – eine theologische Begründung“. Der Vortrag des Neutestamentlers beginnt um 20 Uhr.

Kontakt: Zisterzienserkloster Stiepel, Tel. 02 34/77 70 50,

www.kloster-stiepel.de

Frau Alexandra Maria Linder (MA) spricht am 21. September um 17 Uhr bei der Aktionsgemeinschaft von Katholiken in der Erzdiözese München-Freising zum Thema „Das Geschäft mit der Abtreibung“. Der Vortrag findet im Hansa Haus, Briennerstraße 39 in München statt.

Informationen: Hans Schwanzl,

Tel. 0 89/60 57 32,

hans.schwanzl@t-online.de

Die schon zum 6. Mal stattfindende ökumenische Wallfahrt des Bistums Fulda führt evangelische und katholische Christen am 25. September in den nahe Würzburg gelegenen Wallfahrtsort Retzbach. Die Wallfahrt steht unter dem Motto der Gebetswoche für die Einheit der Christen „... und ihr seid Zeugen! (Lk 24, 48). Höhepunkt der Wallfahrt ist neben der Meditationswanderung ein ökumenischer Gottesdienst in der Wallfahrtskirche mit Weihbischof Karlheinz Diez und Pfarrerin Sabine Tümmler. Als Unkostenbeitrag werden 15 Euro erbeten. Die Fahrt beginnt um 9 Uhr in Fulda.

Anmeldung: Katholikenrat Fulda,

Tel. 06 61/8 74 67,

Katholikenrat@bistum-fulda.de

Themen & Autoren

Kirche