Veranstaltungen: Monatswallfahrt mit dem Aachener Weihbischof: Limburger Diözesanwallfahrt nach Marienthal: Seminar für Frauen nach Trennung und Scheidung: Tagung in Bensberg über den Pilgerort Lourdes: Montagsgespräch in Herzogenrath über Europa

Am 11. August kommt der Aachener Weihbischof Johannes Bündgens um 18 Uhr zur Monatswallfahrt ins Zisterzienserkloster Stiepel. An Vesper, Rosenkranz, Festmesse und Mariengebet schließt ein gemütliches Beisammensein mit den Mönchen des Klosters an. Von 17 bis 18 Uhr besteht Beichtgelegenheit.

Das Bistum Limburg lädt zu Mariä Himmelfahrt am 15. August zur Diözesanwallfahrt mit Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst nach Marienthal (Rheingau) ein.

Der Tag wird um 10.30 Uhr mit einem Pontifikalhochamt in der Wallfahrtskirche Marienthal beginnen. Bei einem anschließenden Mittagessen haben die Pilger die Gelegenheit zur Begegnung und zum Gespräch. Um 13 Uhr wird das Biblische Singspiel „Hochzeit zu Kana“ aufgeführt. In einer Prozession mit dem Gnadenbild werden die Pilger gegen 14.30 Uhr das Marienlob feiern. Der Wallfahrtstag endet mit dem sakramentalen Segen.

Das Pilgerzentrum Schönstatt veranstaltet vom 15. bis 17. August ein Seminar zum Thema „Wohin mit Wut, Neid und Hass? – Vom Umgang mit negativen Gefühlen“ für Frauen, die in Trennung oder Scheidung leben. Die Veranstaltung beginnt am 15. August um 17.30 Uhr in der Bildungsstätte Marienland in Vallendar und endet am 17. August um 14 Uhr. Parallel wird ein eigenes Kinderprogramm durchgeführt.

Die Thomas-Morus-Akademie in Bensberg führt am 30. und 31. August eine Tagung über den Pilgerort Lourdes durch. In der kleinen Pyrenäenstadt soll im Jahre 1858 der 14-jährigen Bernadette Soubirou die Muttergottes erschienen sein. Referieren werden unter anderem Prof. Dr. Dr. Patrick Dondelinger vom Musée Dräi Eechelen in Luxemburg und Dr. Rolf Theiß, Mitglied des Comité médical International ND de Lourdes aus Saarburg.

Am 25. August spricht der ehemalige Europaabgeordnete und Oberbürgermeister der Stadt Aachen Kurt Malangré über das Thema „Neues Europa oder Untergang des christlichen Abendlandes“. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im großen Saal des Pfarrzentrums St. Gertrud in Herzogenrath.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in Budapest
Budapest
Umkehr: Die wahre Reform der Kirche Premium Inhalt
In Budapest wurde die Tiefendimension der Kirche sichtbar: Mit Blick auf Christus ist sie jung, dynamisch, fröhlich, ökumenisch, missionarisch und attraktiv. Ein Kommentar.
16.09.2021, 13 Uhr
Stephan Baier