Veranstaltungen: Diskussionsabend über das Zweite Vatikanische Konzil: Podiumsdiskussion in München zum Darwinjahr: Interdisziplinäres Colloquium über das Naturrecht: Premiere für „Nightfever“ in Jena

Das Zweite Vatikanum war für die Kirche eine tiefgehende theologische Selbstbestimmung. Wie sieht man heute nach einer Generation dieses Jahrhundertereignis? Am 15. Juni um 19.30 Uhr können Interessierte darüber in München mit Professor Arturo Cattaneo von der Päpstlichen Hochschule vom Hl. Kreuz, Rom, diskutieren.

Im großen Sitzungssaal des Rathauses Freising findet am 23. Juni um 19.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema: „Darwins Revolution des menschlichen Weltbilds – Wissenschaft – Weltanschauung – Religion“ statt, für die die Hochschulgemeinde Freising, die Stadt Freising und die Carl-von-Linde-Akademie der TU München verantwortlich zeichnen. Teilnehmer an dieser Diskussion sind: Weihbischof Bernhard Haßlberger, Jochen Hauer, Dekan des evangelischen Dekanatsbezirks Freising, Claus Schwechheimer, Lehrstuhl für Systembiologie, TU München, Christian Kummer SJ, Professor für Naturphilosophie.

Ein interdisziplinäres Colloquium befasst sich in Köln am 13. Juni unter dem Titel „Der Appell des Humanen“ mit dem Naturrecht. Referenten sind Christoph Böhr (CDU), Berthold Wald und Manfred Spieker. Beginn ist um 16.30 Uhr.

Zum ersten Mal findet in Jena ein „Nightfever“ statt, und zwar am 13. Juni von 20.15 bis 23 Uhr in der Kirche St. Johannes Baptist. Im Hinterraum der Kirche besteht die Gelegenheit zur Segnung oder zum Gespräch mit einem Seelsorger. In Thüringen findet „Nightfever“ seit 2006 mit großem Anklang monatlich in der Lorenzkirche am Erfurter Anger statt.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann