Veranstaltungen: Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation zu Augustinus: Weltjugendtags-Denkmal wird in Köln eingeweiht: Kardinal Madariaga feiert heilige Messe in Altötting

Am 14. Mai lädt der Lehrstuhl für Philosophische Grundfragen der Theologie an der Katholischen Uni Eichstätt-Ingolstadt zur Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation „Augustinus – Ein Lehrer des Abendlandes“ um 18.30 Uhr in die Staats- und Seminarbibliothek ein. Nach Grußworten von Bischof Gregor Maria Hanke OSB, Rudolf Fisch und Norbert Fischer referiert Karla Pollmann (St. Andrews University, Schottland) zum Thema „In ecclesia praesens – Zur Augustinusrezeption im fünften und sechsten Jahrhundert“. Prof. Cornelius Mayer OSA, Würzburg, berichtet über die Grundlagen der Augustinusforschung und Erich Naab (Eichstätt) über „Augustinus in Eichstätter Bibliotheken“. Um Anmeldung zur Ausstellungseröffnung wird bis 5. Mai (Tel.: 0 84 21/93-13 31) gebeten. Die Ausstellung dauert vom 15.5.–30.6. Öffnungszeiten: Mo–Fr 8.30–19 Uhr, Sa 9–12 Uhr.

In Erinnerung an den XX. Weltjugendtag in Köln weiht Joachim Kardinal Meisner am 15. Mai um 19.30 Uhr an der Südseite des Kölner Doms ein Weltjugendtags-Denkmal ein. Das von Bert Gerresheim geschaffene Werk zeigt, wie Papst Johannes Paul II. seinem Nachfolger Benedikt XVI. das Kölner Weltjugendtagslogo überreicht. Die Einweihungsfeier beginnt um 19.30 Uhr auf dem Roncalliplatz mit einem Wortgottesdienst. Gegen 22 Uhr lädt das Ensemble Cosmedien zur geistlichen Musik in den Kölner Dom ein.

Zu einer Messe mit Kardinal Oscar Rodriguez Madariaga aus Honduras lädt das Hilfswerk „Kirche in Not“ am 17. Mai nach Altötting ein. Sie beginnt um 11.30 Uhr in der Basilika St. Anna direkt beim Kapellplatz. Der mit lateinamerikanischer Musik gestaltete Gottesdienst bildet auch den Abschluss einer von „Kirche in Not“ veranstalteten lateinamerikanisch-deutschen Wallfahrt.

Themen & Autoren

Kirche