Veranstaltungen

Abend der Barmherzigkeit in München

Am 7. April findet der „Abend der Barmherzigkeit“ in der Münchner Pfarrkirche Maria vom Guten Rat statt. Er beginnt um 19 Uhr mit der heiligen Messe. Anschließend ist bis 21 Uhr musikalisch gestaltete Anbetung und Beichtgelegenheit. Maria vom Guten Rat liegt in München-Schwabing und ist erreichbar mit der U3/U6: bis Münchner Freiheit mit der Tram 1 Station bis Potsdamer Straße, stadtauswärts nach dem Möbelhaus links in die Hörwarthstraße.

Kontakt: Pfarrer Johannes Oberbauer

Maria-vom-guten-Rat.muenchen@ebmuc.de

Diözesaner Weltjugendtag mit Bruder Paulus Terwitte

Das „Ja“ der Gottesmutter Maria zum Plan Gottes ist für Jugendliche im Alltag wenig präsent. Das hat sich auch Papst Franziskus in Rom gedacht und hat für den diesjährigen diözesanen Weltjugendtag Maria in den Mittelpunkt gestellt, die Gott mit den Worten lobt: „Denn der Mächtige hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig“ (Lukasevangelium 1, 49). Das Team zur Vorbereitung auf Hosanna – den diözesanen Weltjugendtag im Bistum Fulda – hat für dieses Thema einen in Rundfunk und Fernsehen erfahrenen Mann nach Fulda eingeladen: Bruder Paulus Terwitte. Der Kapuziner aus Frankfurt am Main arbeitete viele Jahre in der Fernseharbeit der Pro7- und Sat1-Gruppe. Er wird am Palmsonntag um 14 Uhr in der Aula des Marianums den Jugendlichen das verkürzte Weltjugendtags-Motto unter dem Titel „ein JA verändert die Welt“ näherbringen. Alle Jugendlichen aus dem Bistum Fulda sind zu diesem Tag herzlich nach Fulda eingeladen, der bereits schon um 10 Uhr in der Michaelskirche und im Fuldaer Dom mit Palmprozession und der Feier der Palmsonntagsliturgie beginnt. In Vertretung für Bischof Heinz Josef Algermissen wird Weihbischof Karlheinz Diez den Gottesdienst feiern und den Tag mit den Jugendlichen verbringen. Um 10 Uhr beginnt in der Michaelskirche ein Impuls, der in das Motto des Tages einführt. Um 14 Uhr beginnt das Bühnenprogramm in der Aula des Marianums Fulda. Neben dem Vortrag von Bruder Paulus wird Weihbischof Diez das Jugendkreuz des Bistums wieder in Empfang nehmen. Der Nachmittag hält für die jungen Menschen verschiedene freie Angebote parat. Ein Gebetsabend um 19 Uhr beschließt den Tag. In dieser Zeit werden die Jugendlichen sowohl die Möglichkeit zur Anbetung als auch zur Beichte und zum Gespräch bei mehreren Priestern haben. Für Essen und Getränke ist zum kleinen Selbstkostenpreis gesorgt. Es wird auch nach der Palmsonntagsliturgie eine Fahrgelegenheit vom Dom zum Marianum, der katholischen Schule auf der Gebrüder-Grimm-Str. 1 in Fulda, angeboten.

www.bistum-fulda.de oder

Tel. 06 61 /87-474,

E-Mail: andrea.koob@bistum-fulda.de.

Diözesaner Weltjugendtag im Bistum Speyer

Jugendliche und junge Erwachsene können an vier Orten im Bistum wieder Weltjugendtagsluft schnuppern. In der Speyerer Domkrypta wird Domkapitular Josef D. Szuba am 9. April um 19.30 Uhr gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Jugendvesper feiern. Im Rahmen dieser Vesper wird zu Gesprächen mit Ordensschwestern eingeladen. Außerdem besteht auch die Möglichkeit zum Empfang des Sakraments der Versöhnung. In Maria Rosenberg in Waldfischbach findet ebenfalls am 9. April um 18.30 Uhr eine Jugendvesper statt. Jugendliche sind eingeladen, in stimmungsvoller Atmosphäre miteinander zu singen und zu beten. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Saarpfalz lädt am gleichen Tag um 18 Uhr zur Jugendvesper ins Kloster Blieskastel ein. Die gemeinsame Vesper unter dem Motto „stay & pray“ hat hier schon Tradition und versteht sich als offenes Angebot für junge Menschen, die Zeit und Ruhe für sich suchen. Mit einem vierten Angebot, ebenso am 9. April, wartet die Jugendkirche Lumen in Ludwigshafen auf.

www.bistum-speyer.de

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann