Veranstaltungen

Berlin: Gebetseinladung der Gemeinschaft Sant'Egidio

Donnerstags um 19.30 Uhr lädt die Gemeinschaft Sant'Egidio in Berlin zum Gebet in die Kirche Heilige Familie in der Wichertstraße 23 ein. In der Regel ist es ein Gebet „für die vielen Armen hier in unserer Stadt und weltweit“. An jedem ersten Donnerstag im Monat betet die in Italien gegründete Gemeinschaft für den Frieden und bezieht alle Menschen in das Gebet ein, die aktuell von Krieg und Gewalt betroffen sind. An jedem letzten Donnerstag eines Monats gilt das Gebet den Kranken, Familienangehörigen und Freunden sowie allen Menschen auf der ganzen Welt, die unter Krankheiten leiden. Die geistliche Gemeinschaft Sant'Egidio wurde 1968 in Rom (Trastevere) gegründet. Sie engagiert sich besonders für die Armen und Kranken und für den Frieden.

Alexander Linke

01 79 / 11 00 686

berlin@santegidio.de

www.santegidio.org

Wallfahrt nach Telgte

„Bringt eure Bitten mit Dank vor Gott“ lautet in diesem Jahr das Leitwort der 162. Osnabrücker Telgter Wallfahrt, die am 12. und 13. Juli stattfindet. Nach den Pilgermessen in St. Johann und St. Joseph um 1.30 Uhr setzt sich der Pilgerzug um 3 Uhr in Bewegung und wird gegen 15.45 Uhr im Wallfahrtsort Telgte eintreffen. Auf dem Weg sind Rastphasen vor Iburg, in Glandorf, Oedingberge und Ostbevern eingeplant. Für den Gepäck- und evtl. Personentransport stehen Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Sanitätskräfte werden ebenfalls den Pilgerzug begleiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – jeder der einmal mit den Füßen beten möchte kann sich auf dem Weg in den Pilgerzug einreihen. Am Predigtpunkt Oedingberge wird der neue Weihbischof aus dem Bistum Osnabrück, Johannes Wübbe, zu den Pilgern sprechen. Traditionell wird der Telgter Propst Michael Langenfeld mit einer Gruppe Messdiener den Pilgerzug durch den Ortskern Telgte zum Kirchplatz zur Begrüßung führen. Nach den Pilgermessen am Sonntagmorgen um 5.30 Uhr und 7.45 Uhr geht es um 8 Uhr zurück. Die Schlussandacht ist um 19 Uhr in der Kirche Peter und Paul in Georgsmarienhütte vor Osnabrück.

Weitere Infos auf der Seite www.wallfahrt-nach-telgte.de

Tagung in Paderborn befasst sich mit Josef Pieper und C.S. Lewis

Am 4. Mai diesen Jahres wäre Josef Pieper 110 Jahre alt geworden. Geburtstage sind Anlass, das Ganze des Lebens in seiner charakteristischen Gestalt zu vergegenwärtigen. Für Josef Pieper wie für C. S. Lewis darf man wohl gemeinsam feststellen: Sie waren herausragende Gestalten einer christlichen Intellektualität. Ihre Schriften wurden und werden bis heute grenzüberschreitend von allen nach Wahrheit und Einsicht suchenden Menschen gelesen. Das soll auf der diesjährigen Tagung der Josef Pieper Arbeitsstelle geschehen, die am 4. und 5. Juli in der Theologischen Fakultät Paderborn stattfinden wird zum Thema: Christliche Philosophie? Denkwege mit C. S. Lewis und Josef Pieper. Im Rahmen der Tagung hält Berthold Wald einen öffentlichen Abendvortrag zum Thema: Denken im Licht des Glaubens. Intellektualität und Katholizität.

Theologische Fakultät Paderborn

Lehrstuhl für Systematische Philosophie, Kamp 6, 33098 Paderborn

Professor Berthold Wald

Tel. 0 52 51 / 12 17 06

E-mail: b.wald@thf-paderborn.de

Messe zu Ehren des heiligen Josefmaria Escrivá in Berlin

Am 25. Juni findet um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Albertus Magnus (Nestorstr. 10, 10709 Berlin) eine heilige Messe zum Gedenken an den heiligen Josefmaria Escrivá statt. Hauptzelebrant ist der Generalvikar der Erzdiözese Berlin, Prälat Tobias Przytarski. Beichtgelegenheit ab 17. Uhr. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt ein Empfang ins Bildungszentrum ein.

Feldmark-Zentrum für Jugend- und Erwachsenenbildung, Bismarckallee 2, 14193 Berlin Tel. 0 30 / 78 66 032, info@feldmark-berlin.de

Themen & Autoren

Kirche