Veranstaltungen

Wallfahrtstage „Zur Schmerzhaften Mutter“ in Dächingen

Die Wallfahrtstage in Dächingen 2012 stehen in diesem Jahr unter dem Thema „Maria, Mutter der heiligen Hoffnung“. Im Rahmen dieser Wallfahrtstage werden auch die Erstkommunionkinder in die Siebenschmerzenbruderschaft aufgenommen. Am 14. September beginnt um 19.30 Uhr ein Jugendgottesdienst, der gestaltet wird von der Albjugend, dem Singkreis Gruppe Gemeinsam und der Jugendkapelle Dächingen. Am 15. September ist um 19 Uhr die feierliche Prozession zur Riedkapelle, um 19.30 Uhr die Eucharistiefeier, anschließend Lichterprozession. Am 16. September ist ab 8.30 Uhr Beichtgelegenheit in der Pfarr- und Wallfahrtskirche. Um 10 Uhr beginnt das Pontifikalamt auf dem Kirchplatz. Zelebrant ist Erzbischof Karl-Josef Rauber. Um 14 Uhr ist Marienfeier in der Pfarr- und Wallfahrtskirche.

Kontakt: Pfarrer Otto Glökler

Kath. Pfarr- und Wallfahrtsamt

Bruder-Johannes-Straße 8

89584 Ehingen-Dächingen

Telefon 0 73 95 / 3 50

Weihbischof Schwaderlapp kommt zum Patronatsfest nach Neviges

Am 26. August begehen die Franziskaner von Neviges die äußere Feier des Fests „Maria Königin des Friedens“, der Patronin des Mariendoms. Um 10 Uhr feiert der Kölner Weihbischof Dominikus Schwaderlapp das Pontifikalamt, die musikalische Gestaltung liegt in der Hand der Nevigeser Gruppe InTakt. Um 14.15 Uhr wird am Gnadenbild der Rosenkranz gebetet und um 15 Uhr beginnt die Marienandacht. Das Fest Maria Königin – jährlich am 22. August – feiern die Franziskaner als Patronatsfest des Mariendoms, weil diese Kirche „Maria Königin des Friedens“ geweiht ist. Die äußere Feier wird aber am darauf folgenden Sonntag begangen, damit möglichst viele Gläubige teilnehmen können.

Kontakt: Tel. 0 20 53/ 9 3 1 80

peter.fobes@franziskaner.de

Vortrag über die heilige Messe in Mainz

Am 2. September findet um 15 Uhr ein Treffen des Thomas-Morus-Kreises in Mainz mit Vortrag statt. Thema ist „Opfer und Opfercharakter – Im Leben Jesu und in der Heiligen Messe“, Referent ist Pater Bernward Deneke FSSP. Treffpunkt in der Pfarrei St. Joseph in Mainz, Pfarrheim St. Joseph, Eingang Raimundistraße. Um 14.30 Uhr ist Andacht und Beichtgelegenheit in der Kirche St. Joseph.

Kontakt: 01 79 / 43 10 08 90

 

Thomas Marschler in Stiepel: Wozu braucht die Kirche Dogmen?

Beim Auditorium im Zisterzienserkloster Stiepel am 28. August spricht der Augsburger Dogmatiker Thomas Marschler über das Thema „Wozu braucht die Kirche Dogmen?“. Beginn ist um 20 Uhr.

www.kloster-stiepel.de

Ausstellung in Altenberg über Reliquienverehrung

In der Markuskapelle wird vom 23. August bis zum 21. Oktober 2012 eine Dokumentation gezeigt: „Das liebe Heiltum – Reliquienverehrung in Altenberg“. Sie bietet einen kurzen Überblick über dieses komplexe Thema, erhellt den theologischen und historischen Hintergrund für die Reliquienverehrung im Mittelalter und ihre Ausprägung im Zisterzienserkloster. Ein Reliquienverzeichnis aus der Abtei und die Heiltumsweisung in Altenberg werden beschrieben, wichtige Heilige vorgestellt und die Reliquiare, die im Besitz der Kath. Pfarrgemeinde sind. Zur Ausstellung erscheint ein bebildertes Katalogheft. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung am 23. August um 17 Uhr wird zudem eine neue Publikation zur Geschichte des Zisterzienserklosters Altenberg präsentiert, die soeben im Lukas-Verlag erschienen ist: Petra Janke: „Specificatio reliquiarum. Das Altenberger Reliquienverzeichnis von 1528“. Das Buch behandelt ein spannendes Zeugnis der spätmittelalterlichen Reliquienverehrung, das interessante Erkenntnisse über den Altenberger Reliquienschatz und die Präsentation der Heiltümer eröffnet.

Kontakt: Orthen-Odenthal@t-online.de

Themen & Autoren

Kirche