Vatikanisch-islamisches Dialogtreffen in Kairo

Rom (DT/KNA) In Kairo tagt seit Montag der Päpstliche Rat für den Interreligiösen Dialog mit hochrangigen Vertretern der islamischen El-Azhar-Universität. Die vatikanische Delegation bei den zweitägigen Gesprächen mit der führenden Hochschule der islamischen Welt führt der Leiter der Vatikanbehörde für den interreligiösen Dialog, der französische Kardinal Jean-Louis Tauran, an. Das zehnte Jahrestreffen des Dialogrates steht unter dem Thema „Der Glaube an Gott und die Liebe zum Nächsten als Fundamente des interreligiösen Dialogs“. Der Botschafter des Heiligen Stuhles in Ägypten und frühere Präsident des Rates für den interreligiösen Dialog, Erzbischof Michael Louis Fitzgerald, erhoffte sich im Gespräch mit Radio Vatikan von dem Treffen „neue Impulse für die Beziehungen zwischen Christen und Muslimen in der Welt“. Ein Thema der Kairoer Gespräche dürfte der Regensburger Vortrag von Papst Benedikt XVI. vom September 2006 sein, der in der islamischen Welt für große Aufregung gesorgt hatte. Durch zahlreiche diplomatische Initiativen und nicht zuletzt durch den Verlauf der Türkei-Reise des katholischen Kirchenoberhauptes im Herbst 2006 wurden die Verstimmungen weitgehend beigelegt.

Themen & Autoren

Kirche