Vatikan widmet sich dem „Jahr der Astronomie“

Vatikanstadt (DT/KNA) Mit einer Serie von Konferenzen, Ausstellungen und Symposien beteiligt sich der Vatikan an dem von der UNO ausgerufenen Jahr der Astronomie 2009. Im Mittelpunkt soll die Figur des italienischen Physikers von Galileo Galilei (1564–1642) stehen, dessen erste astronomische Entdeckungen vor 400 Jahren den Anlass für das UN-Jahr bilden. „Die Kirche möchte Galilei ehren, einen genialen Forscher und Sohn der Kirche“, betonte der Vatikan am Donnerstag bei der Vorstellung seiner Initiativen. Die Inquisition hatte Galilei 1633 verurteilt; er musste seinem heliozentrischen Weltbild abschwören. Erst 1992 wurde er von Papst Johannes Paul II. offiziell rehabilitiert. Die Zeit sei reif für eine neue Untersuchung und eine Neubewertung der Gestalt des Astronomen und des gesamten „Falls Galilei“, heißt es in dem Vatikan-Kommunique. Die Kirche habe bereits beim Konzil mit ausdrücklichem Bezug auf Galilei „bestimmte Geisteshaltungen“ bedauert, denen es an Verständnis für „die legitime Autonomie der Wissenschaft“ mangele. Weiter teilte der vatikanische Kulturminister Erzbischof Gianfranco Ravasi bei einer Pressekonferenz im Vatikan mit, entgegen früheren Plänen sei derzeit nicht vorgesehen, in den vatikanischen Gärten eine Statue Galileis zu errichten. Zum kirchlichen Programm für das Astronomie-Jahr gehören unter anderem am 26. Februar an der Päpstlichen Lateran-Universität ein Kongress zum „Sidereus Nuncius“, dem ersten großen wissenschaftlichen Werk Galileis aus dem Jahr 1610. Von 26. bis 30. Mai plant das Stensen-Institut der Jesuiten in Florenz zusammen mit dem vatikanischen Kulturrat und der Vatikan-Sternwarte ein internationales Kolloquium zum „Fall Galilei – Eine historische, philosophische und theologische Neubesinnung“. Ende Juni ist bei Rom ein Sommerkurs mit Lehrern und Stipendiaten früherer Veranstaltungen der Vatikan-Sternwarte geplant. Im September und Oktober soll im Vatikan die Ausstellung „Galileo 2009 – Faszination und Qualen eines neuen Blicks auf die Welt“ stattfinden. Von 15. Oktober bis 5. Januar 2010 zeigen die Vatikanischen Museen die Ausstellung „Astrum 2009. Das historische Erbe des italienischen Astronomie von Galileo bis heute“.

Themen & Autoren

Kirche