Romeros Heiligsprechung soll beschleunigt werden

San Salvador (DT/KNA) Eine Delegation aus El Salvador wird laut einem Bericht der Tageszeitung „La Pagina“ bald in den Vatikan aufbrechen, um dort für eine Beschleunigung des Heiligsprechungsprozesses für den vor 37 Jahren ermordeten Erzbischof Oscar Arnulfo Romero zu werben. El Salvadors Präsident Salvador Sanchez Ceren schloss sich der Initiative mit einem Brief an Papst Franziskus an. „Dies sei der Ruf des salvadorianischen Volkes“, zitiert die Zeitung den Staatschef. Am 24. März 1980 war der Erzbischof von San Salvador während eines Gottesdienstes niedergeschossen worden. Durch seinen Einsatz für die Armen hatte sich Romero den Hass reaktionärer Kreise zugezogen. Als Auftraggeber des Mordes stehen Militärs im Verdacht; die Hintergründe wurden jedoch nie vollständig geklärt. Der am 15. August 1917 geborene Romero wurde im Mai 2015 als Märtyrer seliggesprochen.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann