Romero-Biograf wegen Missbrauchs verurteilt

Vatikanstadt (DT/KNA) Wegen sexuellen Missbrauchs hat der Vatikan einem ehemaligen engen Mitarbeiter des salvadorianischen Erzbischofs Oscar Romero (1917–1980) das Priesteramt entzogen. Die gleiche Sanktion wie den 78-jährigen Jesus Delgado traf zwei weitere Priester des Erzbistums San Salvador, wie die Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ (Mittwochsausgabe) meldet. Delgado, zeitweise Generalvikar des Erzbistums und Medienchef der katholischen Kirche in El Salvador, war Sekretär Romeros und später als Biograf maßgeblich an dessen Seligsprechung 2015 beteiligt. Die drei angeklagten Geistlichen seien für schuldig befunden worden und hätten damit den „umfassenden und definitiven Verlust aller priesterlichen Vorrechte“ zu tragen, zitiert die Zeitung aus einer Erklärung von San Salvadors Erzbischof Jose Luis Escobar Alas. Auch die Missbrauchsopfer seien über die Entscheidung des Vatikan informiert worden.

Themen & Autoren

Kirche