Priesterweihe im Bistum Eichstätt

Eichstätt (DT/KNA) Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke weiht am 20. April im Dom zu Eichstätt drei Männer zu Priestern seiner Diözese. Das Pontifikalamt beginnt um 9 Uhr. Im Bistum Eichstätt findet die Priesterweihe immer am Samstag vor dem vierten Sonntag der Osterzeit statt. Dies ist der Weltgebetstag für geistliche Berufe. Im vergangenen Jahr empfingen sechs Diakone die Priesterweihe. Vor der Weihe absolvieren die künftigen Seelsorger nach ihrem Theologiestudium einen knapp zweijährigen Pastoralkurs. Dieser umfasst ein Praktikum in der Pfarrei und Fortbildungseinheiten im Seminar. Während des Kurses empfangen die Kandidaten auch die Diakonenweihe. Die ersten Wochen ihres Dienstes verbringen die Neupriester in der Regel an der Praktikumsstelle.

Themen & Autoren

Kirche