Personalien

Albert Schmid (63), Präsident des Bundesamtes für Flüchtlinge und Migration in Nürnberg, ist neuer Vorsitzender des Landeskomitees der Katholiken in Bayern. Die Frühjahrsversammlung des Gremiums wählte den Sozialdemokraten am Samstag in Bamberg mit 58 von 63 Stimmen zum Nachfolger von Helmut Mangold (70). Der Jurist war einziger Kandidat, Mangold war nach achtjähriger Amtszeit nicht mehr angetreten. Schmid stammt aus Laaber bei Regensburg und gehört dem Landeskomitee der Katholiken seit 16 Jahren an. Von 1990 bis 2000 war Schmid bayerischer SPD-Landtagsabgeordneter. 1992 wurde er zum bayerischen SPD-Fraktionschef gewählt.1994 wurde für ihn der Posten des geschäftsführenden Fraktionsvorsitzenden geschaffen, von dem er im September 1995 nach monatelangem Machtkampf mit der damaligen SPD-Landeschefin Renate Schmidt zurücktrat. Seit Juli 2000 ist er Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge.

Themen & Autoren

Kirche