Papst reist nach Kroatien

Vatikan veröffentlicht Programm für Pastoralbesuch Anfang Juni

Vatikanstadt (DT/KNA) Papst Benedikt XVI. reist am 4. und 5. Juni zu einem Pastoralbesuch in die kroatische Hauptstadt Zagreb. Anlass seiner 19. Auslandsreise ist die Teilnahme am nationalen Familientag der kroatischen Katholiken.

Neben einer Begegnung mit Staatspräsident Ivo Josipovic wird der Papst dem am Montag im Vatikan veröffentlichten Programm zufolge auch eine Rede vor Politikern, Wissenschaftlern und Religionsführern halten und mit Jugendlichen zusammentreffen. Außerdem ist ein Gottesdienst am Grab des seligen Kardinals Alojzije Stepinac (1898–1960) vorgesehen. Den Angaben zufolge fliegt das Kirchenoberhaupt am Morgen des 4. Juni nach Zagreb. Nach der Begrüßungszeremonie auf dem Internationalen Flughafen stattet Benedikt XVI. dem Präsidenten einen Höflichkeitsbesuch an dessen Amtssitz ab. Anschließend ist eine Unterredung mit Regierungschefin Jadranka Kosor in der Botschaft des Vatikan geplant. Am Nachmittag trifft der Papst im Nationaltheater mit Vertretern des öffentlichen Lebens zusammen. Am Abend steht ein Gottesdienst mit Jugendlichen im Zentrum der Hauptstadt auf dem Programm. Am Sonntag feiert Benedikt XVI. im Hippodrom von Zagreb eine Messe. Danach ist ein gemeinsames Essen mit den anwesenden Bischöfen am Sitz der Bischofskonferenz vorgesehen. Am Nachmittag leitet der Papst einen Vespergottesdienst am Grab von Stepinac in der Kathedrale. Im Anschluss findet ein kurzer Empfang im Amtssitz des Erzbischofs von Zagreb, Kardinal Josip Bozanic, statt. Am selben Abend wird der Papst in Rom zurückerwartet.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann