Papst besucht das Grab von Johannes Paul II.

Vatikanstadt (DT/KAP) Papst Franziskus hat am Dienstagabend anlässlich des achten Todestags von Papst Johannes Paul II. (1978–2005) dessen Grab im Petersdom aufgesucht. Nach der Schließung der Vatikan-Basilika begab sich der argentinische Papst gegen 19 Uhr ins rechte Seitenschiff zum Gebet am Grabmonument des polnischen Papstes, der vor zwei Jahren im Vatikan vom deutschen Papst seliggesprochen wurde. Wie der Vatikan anschließend mitteilte, ging Franziskus auch zu den Grabstätten der beiden anderen seliggesprochenen Päpste des 20. Jahrhunderts, die im Petersdom ihre letzte Ruhestätte gefunden haben: Pius X. (1903–14) und Johannes XXIII. (1958–63). Franziskus war begleitet von Kardinal Angelo Comastri, dem Erzpriester des Petersdoms, und seinem persönlichen Sekretär Monsignore Alfred Xuereb, der aus Malta stammt.

Themen & Autoren

Kirche