pERSONALIEN

Oscar Rodriguez Maradiaga (65), honduranischer Kardinal, erhält den „Großen Preis“ des Viktor-Frankl-Fonds der Stadt Wien. Rodriguez ist Erzbischof von Tegucigalpa und internationaler Präsident der Caritas. Die Auszeichnung wird für ein Lebenswerk im Bereich einer „sinnorientierten humanistischen Psychotherapie“ vergeben. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die in Wissenschaft, Lehre oder Therapie hervorragende Leistungen erbracht haben. Der Kardinal ist Psychotherapeut und Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie. Er erlangte an der Klinik für Psychiatrie der Universität Innsbruck ein Diplom in Klinischer Psychologie. Die Auszeichnung ist mit 7 300 Euro dotiert. Wann der Preis überreicht wird, steht bislang noch nicht fest. 2003 erhielt der verstorbene Wiener Alterzbischof Kardinal Franz König (1905–2004) die Auszeichnung. Mit der Gründung des „Viktor Frankl-Fonds“ im Jahr 1999 würdigte die Stadt Wien die Leistungen des Wiener Mediziners und Psychotherapeuten Viktor Frankl (1905–1997). Die von ihm entwickelte Logotherapie und Existenzanalyse gilt neben der Psychoanalyse und der Individualpsychologie als dritte „Wiener Schule der Psychotherapie“.

Emil Paul Tscherrig (60), Vatikan-Diplomat aus der Schweiz und bislang Papst-Botschafter in Korea, ist am Samstag zum neuen Nuntius für die fünf nordeuropäischen Länder ernannt worden. Der aus Unterems im Kanton Wallis stammende Erzbischof wird den Heiligen Stuhl künftig in Schweden, Dänemark, Finnland, Island und Norwegen vertreten. Der für die skandinavischen und nordischen Länder zuständige Vatikan-Botschafter hat seinen Amtssitz traditionell in Schweden in der Nähe von Stockholm. Tscherrig wurde 1974 zum Priester geweiht und ist seit 1978 im diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls. Er gehörte in den 80er und 90er Jahren zum Vorbereitungsteam für die Auslandsreisen von Papst Johannes Paul II. Seine erste Station als Nuntius war 1996 Burundi. Nach vier Jahren in dem afrikanischen Krisenland wechselte er in die Karibik-Staaten Trinidad und Tobago, 2004 wurde er Botschafter in Korea.