Missbrauch: Kardinal Barbarin plädiert auf "nicht schuldig"

Der französische Kardinal und Erzbischof von Lyon, Philippe Barbarin hat alle Vorwürfe von sich gewiesen. Von Maximilian Lutz

Prozess gegen Philippe Barbarin, Erzbischof von Lyon
Der Prozess gegen Philippe Barbarin, Erzbischof von Lyon, hat begonnen. Foto: Laurent Cipriani (AP)

Der französische Kardinal und Erzbischof von Lyon, Philippe Barbarin, der wegen der angeblichen Vertuschung sexueller Übergriffe eines Priesters vor Gericht steht, hat alle Vorwürfe von sich gewiesen und auf nicht schuldig plädiert. „Ich habe niemals versucht, diese schrecklichen Taten zu vertuschen oder zu verbergen“, so der Erzbischof im Gerichtssaal in Lyon. Barbarin bezog sich damit auf die Vergehen des Priesters Bernard Preynat, der sich in den 1970er und 1980er Jahren an mehr als 70 minderjährigen Pfadfindern vergangen haben soll.

"Unmittelbar gehandelt" oder "zu viel Zeit vergangen"?

2015 wurde Preynat zwar aus dem Amt entfernt – eine Vereinigung der Opfer, „La Parole Liberée“, wirft Kardinal Barbarin jedoch vor, schon länger von den Vergehen des Priesters gewusst zu haben. Vor Gericht beteuerte Barbarin nun, unmittelbar gehandelt zu haben, nachdem ihm eines der Opfer,  Alexandre Hezez , von den Taten berichtete. „Ich habe ihm gesagt, nicht aufzugeben und weitere Opfer ausfindig zu machen“, so der 68-jährige Erzbischof. Zudem habe er dafür gesorgt, dass der übergriffige Priester seine Aufgaben niederlegen musste. Die Anklage ist jedoch der Ansicht, dass zu viel Zeit zwischen dem Zeitpunkt vergangen sei, als Hezez Barbarin von seinen traumatisierenden Erfahrungen berichtete und der Kardinal tatsächlich handelte.

Drei Stunden dauert die Befragung

Das Verhör des Kardinals dauerte mehr als drei Stunden. In dieser Zeit stellten sowohl die vorsitzende Richterin wie auch die Anwälte der Opfer sowie der Verteidigung zahlreiche Fragen. Barbarin räumte ein, in der Vergangenheit beim Thema Missbrauch nicht immer die angebrachtesten Worte gefunden zu haben. Seine Unschuldsbekundung „kommen jedoch aus der Tiefe meines Herzens und meines Glaubens“.

DT/mlu (jobo)

Verpassen Sie nichts aus unserer vollständigen Berichterstattung zur Debatte um McCarrick und dem Missbrauchsskandal. Einfach hier kostenlos anmelden.