Nuntius in Trier: „Bischofswahl braucht Zeit“

Trier (DT/KNA) Bedeckt gehalten in Sachen Wiederbesetzung des Trierer Bischofsstuhls hat sich der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Jean-Claude Perisset, bei einem Besuch am Wochenende in Trier. Vor Journalisten machte er keine näheren Angaben zum Stand des Verfahrens. „Gott kennt den zukünftigen Bischof von Trier – wir noch nicht“, sagte Perisset. Die Bischofswahl, so der Nuntius, brauche Zeit. Der Trierer Bischofsstuhl ist seit dem 2. Februar vakant. Damals war Reinhard Marx, bis dahin Bischof von Trier, als Erzbischof von München und Freising eingeführt worden. Perisset ist seit Herbst vergangenen Jahres Apostolischer Nuntius in Deutschland. Erstmals besuchte er nun das Bistum Trier. Anlass waren die Feierlichkeiten zum 700-Jahr-Jubiläum der Liebfrauenkirche in Oberwesel am Freitag.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer