„Mutiges Zeugnis“

Britischer Kardinal Nichols dankt Christen in Gaza und ruft zu einer Zwei-Staaten-Lösung auf

Gaza-Stadt (DT/KNA) In der Schaffung zweier lebensfähiger Staaten sieht der britische Kardinal Vincent Nichols einen Weg zur Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts. Im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur zeigte sich der Vorsitzende der Bischofskonferenz von England und Wales schockiert vom Ausmaß der Zerstörung des jüngsten Krieges. Er rief die politisch Verantwortlichen auf beiden Seiten auf, nach langfristigen Lösungen zu suchen und Extremismus auf beiden Seiten zu bekämpfen. Nicht erwartet habe er die große Armut, in der Menschen in Gaza lebten, räumte Nichols ein. Armut sei „immer eine Quelle für Frustration, Frustration eine Quelle für Spannungen“.

Der Kardinal appellierte an alle Beteiligten, die „Menschlichkeit in dieser Situation“ wiederzuentdecken. „Wir brauchen einen neuen Fokus darauf, dass es hier um Menschen geht.“ Nichols dankte den Christen von Gaza für ihr „mutiges Zeugnis“, das sie an diesem schwierigen Ort ablegten. Der Kardinal war am Sonntag mit den Katholiken der Pfarrei von Gaza zusammengetroffen. Zudem standen ein Besuch der am stärksten zerstörten Stadtviertel, des jordanischen Krankenhauses sowie einer der Schulen des Lateinischen Patriarchates von Jerusalem auf dem Programm. Begleitet wurde der Kardinal von Patriarch Fouad Twal.

Themen & Autoren

Kirche