Moskauer Patriarch kommt nach Österreich

Wien (DT/KNA) Erstmals seit über einem Jahrzehnt besucht der russisch-orthodoxe Patriarch Alexij II. von Moskau Österreich. Anlass des ökumenischen Großereignisses ist die Weihe der in fast fünfjähriger Arbeit restaurierten Wiener russisch-orthodoxen Nikolauskathedrale. Sie ist die größte russisch-orthodoxe Bischofskirche im westlichen Ausland. Nach Angaben der Erzdiözese Wien vom Montag folgt Alexij II. kurz vor Weihnachten einer Einladung von Kardinal Christoph Schönborn und dem Wiener russisch-orthodoxen Bischof Hilarion. Demnach trifft der Patriarch am 20. Dezember zu einem viertägigen Aufenthalt in der österreichischen Hauptstadt ein. Den Angaben zufolge ist der Patriarch am 20. Dezember Gast Schönborns im Erzbischöflichen Palais.

Themen & Autoren

Kirche