Missbrauch: Hummes sieht Priester am Medienpranger

Vatikanstadt (DT/KNA) Wegen der Missbrauchsskandale in der katholischen Kirche sieht der Präfekt der Kleruskongregation, Kardinal Claudio Hummes, Priester unterschiedslos an einen „medialen Pranger“ gestellt. Es sei gerecht, dass die Schuldigen büßten, sagte Hummes in einem Interview der Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ (Mittwoch). „Aber es ist nicht gerecht, dass auch die übergroße Mehrheit der ehrlichen und engagierten Priester büßen soll.“ Bei den Missbrauchsfällen handle es sich um schwere Verbrechen sowohl aus strafrechtlicher wie aus kirchenrechtlicher Sicht, sagte der Kurienkardinal. Allerdings betreffe Pädophilie „nicht spezifisch und exklusiv“ Priester. „Ich möchte daran erinnern, dass die Priester als erste sich von diesen Tragödien tief verletzt fühlen“, sagte Hummes.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann