Marx kündigt Initiative zum Jahr des Glaubens an

München (DT/KNA) Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat ein positives Fazit des Zukunftsforums in der Erzdiözese München-Freising gezogen. Dort wurde in mehreren Sitzungen über die pastorale Zukunft des Erzbistums gerungen. „Ich musste mir manches anhören“, sagte Marx am Donnerstagabend in München beim Jahresempfang der Erzdiözese. Aber ein konstruktiver Streit sei wichtig. „Eine Alternative sehe ich nicht.“ Trotz aller Probleme sei seine Stimmung positiv, betonte der Kardinal. Gegenwärtig herrsche eine Umbruchzeit. „Das mutet uns der liebe Gott zu. Er hat noch einen Auftrag für uns.“ Zudem kündigte Marx eine Initiative zum Jahr des Glaubens an, das Papst Benedikt XVI. am 11. Oktober in Rom eröffnen werde. Er lud die Menschen zu sechs Glaubensgesprächen an verschiedenen Orten in der Erzdiözese ein. So sei unter anderem geplant, auf einem Berg, auf einem Schiff und in der Münchner Muffathalle gemeinsam der Frage nachzugehen, wie man „auf dem Boden einer vielfältigen Gesellschaft den Glauben finden und leben kann“. Er wolle nicht nur der Lehrer sein, der sage, wo es langgehe, „sondern auch den Austausch suchen und zuhören“, betonte der Kardinal.

Themen & Autoren

Kirche