Leipzig: Konvent wird aufgelöst

Leipzig (DT/KNA) Die katholischen Dominikanerinnen geben ihren Leipziger Konvent auf und gehen zurück in den Westen. Wie am Wochenende bekannt wurde, sind die drei Schwestern der „Dominikanerinnen von Bethanien“ von ihrer Ordensleitung zurück nach Nordrhein-Westfalen berufen worden. „Das Generalat schickt Schwester Helga und mich zurück in unser Bethanien-Kinderdorf in Bergisch-Gladbach“, erklärte die Leiterin der kleinen Leipziger Gemeinschaft, Priorin Angela Hennes. Dem Orden fehle dort der Nachwuchs. Die dritte Schwester geht ins Kloster nach Meckenheim. Im Mai schließt damit der Leipziger Konvent. 1994 waren die Dominikanerinnen aus Nordrhein-Westfalen nach Leipzig gekommen und lebten dort zunächst in einem Pilot-Projekt gemeinsam mit den bereits ansässigen Dominikanern unter einem Dach. Ende 2005 trennten sich die Konvente jedoch wieder einvernehmlich. Nach einer Übergangszeit zogen die Schwestern 2006 schließlich in einen sozialen Brennpunkt, wo sie unter anderem ein Ladenlokal für Bedürftige eröffneten.

Themen & Autoren

Kirche