Kirchen gemeinsam für Familienschutz

Vatikanstadt (DT/KNA) Der Vatikan wünscht sich eine engere Zusammenarbeit mit dem russisch-orthodoxen Patriarchat zum Schutz der Familie. Zum Abschluss eines Studientags zu diesem Thema mit Vertretern beider Seiten in Rom äußerte der Präsident des päpstlichen Familienrates, Erzbischof Vincenzo Paglia, die Hoffnung, dass aus dem Treffen eine „gemeinsame Verantwortung“ für die Familie erwachse. Die beiden Kirchen müssten aus ihrem theologischen, spirituellen und kulturellen Reichtum schöpfen, um den Herausforderungen der Moderne wirksamer begegnen zu können, zitierte die Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ den Erzbischof. Paglia machte die Globalisierung für eine Schwächung und Zerstörung der Familie verantwortlich. Alternative Formen von Familie breiteten sich immer weiter aus.

Themen & Autoren

Kirche