Jordanien plant Ausbau der Jordan-Taufstelle

Amman (DT/KNA) Mit einem weiteren Ausbau der Infrastruktur will Jordanien mehr Besucher zur traditionellen Taufstelle Jesu am Jordan locken. Wie die Tageszeitung „Jordan Times“ (Onlineausgabe Dienstagabend) berichtet, sollen unter anderem behindertengerechte Zugänge geschaffen werden. Auch sollen weitere Wege über das großräumige Gelände erschlossen werden. Der in den vergangenen Jahren am Ostufer des Jordan vorangetriebene Bau mehrerer Kirchen orientiert sich nach Angaben Madanis an der ursprünglichen Gestalt der Stätte vor gut 500 Jahren.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann