Grünes Licht für Missale

Vatikan genehmigt englischsprachige Messbuch-Übersetzung für die Vereinigten Staaten

Vatikanstadt (DT/KNA) Der Vatikan hat einen ersten Teil der neuen englischsprachigen Messbuch-Übersetzung für die Vereinigten Staaten gebilligt. Die Gottesdienst-Kongregation genehmigte die Übertragung eines Großteils der feststehenden Teile des Mess-Ritus wie das Vater unser, das Gloria, das Credo, das Bußgebet und das Hochgebet, wie die Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ (Dienstag) meldet. Es gebe keine großen Änderungen, sondern nur einige sprachliche Präzisierungen und theologische Klärungen, zitiert das Blatt einen Vertreter der nordamerikanischen Bischofskonferenz.

Bei der Freigabe handelt es sich um eine von insgesamt zwölf Sektionen des römischen Messbuchs. Vor der Benutzung in der Liturgie müssten die Gläubigen jedoch auf die Veränderungen vorbereitet werden, hieß es. Das werde vermutlich zwei Jahre dauern.

Künftig wird in der Wandlungsformel mit Bezug auf das Blut Christi der lateinische Wortlaut „pro multis“ wörtlich mit „poured out for you and for many“ (das für euch und für viele vergossen wird) übersetzt statt des bisher gebräuchlichen „for all“ (für alle).

Eine weitere Änderung betrifft die Antwort auf den Gebetsruf „The Lord be with you“ (Der Herr sei mit Euch). Statt bisher „And also with you“ (Und auch mit dir), antwortet die Gemeinde künftig wie im deutschen Formular: „And with your spirit“ (Und mit deinem Geiste). Im Bußritus zu Beginn der Messe spricht man demnächst: „Ich habe gesündigt [...] durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld“. Bislang hieß es: „Ich habe gesündigt durch meine eigene Schuld“. Das Credo beginnt künftig mit „Ich glaube“ anstelle von „Wir glauben“. Vor der Präfation antworten die Gläubigen auf die Einladung des Priesters „Das ist würdig und recht“ anstelle von „Es ist recht, ihm zu danken und ihn zu preisen“.

Die übrigen Teile des Mess-Ritus einschließlich der Lesungstexte sollen schrittweise von den Experten der nationalen Bischofskonferenz übersetzt und dem Vatikan zur Approbierung vorgelegt werden.

Themen & Autoren

Kirche