Gebetsinitiative für Synodenteilnehmer

Wien/Vatikanstadt (DT/KAP) Wer einen Teilnehmer der gerade im Vatikan tagenden Familiensynode mit regelmäßigen Gebeten unterstützen möchte, kann das im Rahmen der Gebetsinitiative „adopt a bishop“ tun. Unter der Webadresse www.adoptabishop.org können Interessierte Namen und E-Mail-Adresse hinterlassen; die Zuweisung des „adoptierten Bischofs“ erfolgt danach per elektronischer Post und Zufallsprinzip, „damit nicht nur für die ,beliebten‘ oder ,bekannten‘ Bischöfe gebetet wird“, betonte das Institut für Ehe und Familie (IEF), das die Initiative im Auftrag der Österreichischen Bischofskonferenz organisiert. Art und Anzahl der Gebete sind dem Beter beziehungsweise der Beterin überlassen. „Jeder soll einfach nach seiner Kraft und seinen Möglichkeiten das Anliegen mit einschließen und im Gebet und Opfer mittragen“, hieß es.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann