Caritas gegen bevorzugte Aufnahme von Christen

Osnabrück/Freiburg (DT/KNA) Gegen eine bevorzugte Aufnahme christlicher Flüchtlinge in Deutschland hat sich der Deutsche Caritasverband gewandt. „Das war nie die Haltung unserer Kirche und nie die der Caritas“, sagte der Präsident des in Freiburg ansässigen katholischen Wohlfahrtsverbands, Prälat Peter Neher, im Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Zwar würden im Mittleren und Nahen Osten gerade die Christen besonders intensiv verfolgt, daher müssten sie in Deutschland Schutz finden. Das Kriterium für die Aufnahme sei aber das Maß der Verfolgung und der Leiden, nicht die Religion.

Themen & Autoren

Kirche