Bistum Limburg legt Finanzbericht vor

Limburg (DT/KNA) Das Bistum Limburg hat am Freitag seinen neuen Finanzbericht vorgelegt. Er umfasst die Jahresabschlüsse 2014 der Körperschaften „Bistum Limburg“, „Limburger Domkapitel“ und „Schulstiftung“. Die Bilanz der Körperschaft „Bistum Limburg“ weist zum Ende vergangenen Jahres ein Volumen von etwa 967 Millionen Euro auf; zum Jahresende 2013 waren es rund 909 Millionen Euro. Insgesamt 802 Millionen Euro sind im Anlagevermögen des Bistums gebunden. Dieses sei dazu bestimmt, den Zielen des Bistums langfristig zu dienen, so der Finanzdezernent des Bistums, Gordon Sobbeck. Er verwies in diesem Zusammenhang auf wichtige pastorale Schwerpunkte und auf eine Zukunftsvorsorge angesichts langfristig strukturell deutlich sinkender Erträge aus der Kirchensteuer. Dem Vermögen des Bistums stehen laut Sobbeck wesentliche Verpflichtungen und Vorsorgepositionen gegenüber. So etwa ein Versorgungsfonds im Umfang von 205 Millionen Euro zur Sicherung der Altersversorgungsansprüche von Geistlichen, kirchlichen Beamten und Pfarrhaushälterinnen. Die Bilanzsumme der Körperschaft „Limburger Domkapitel“ zum Jahresende 2014 weist rund 4,7 Millionen Euro auf und ist gleichfalls größtenteils im Anlagevermögen gebunden.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann