Bischofskonferenz steht zu Bischof Mixa

Köln (DT/KNA) Nach den Gewaltvorwürfen gegen den Augsburger Bischof Walter Mixa hat sich die Deutsche Bischofskonferenz hinter ihn gestellt. „Ich glaube ihm“, sagte der Sekretär der Bischofskonferenz, Pater Hans Langendörfer, am Donnerstagmorgen im Deutschlandfunk. Nach den in der „Süddeutschen Zeitung“ erhobenen Vorwürfen stehe „Behauptung gegen Behauptung“, sagte Langendörfer. Er denke, dass das Bistum Augsburg „die richtigen Schritte gemacht hat, dass es zu einem klärenden Prozess kommt, dass über die Dinge weiter gesprochen wird“. Die Diözese hatte am Mittwoch die Anschuldigungen als „absurd, unwahr und erfunden“ zurückgewiesen.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann