Bischof für Bistum in Führungskrise ernannt

Vatikanstadt (DT/KNA) Das von einer Führungskrise erschütterte kanadische Bistum Saint Catharines hat einen neuen Leiter. Papst Benedikt XVI. ernannte den bisherigen Weihbischof von Hamilton, Gerard Paul Bergie (51), zum Oberhirten von Saint Catharines, wie der Vatikan am Dienstag mitteilte. Sein Vorgänger James Wingle (63) ist kanadischen Medienberichten zufolge für fast vier Monate untergetaucht. In einer E-Mail, die auf der Internetseite des Bistums veröffentlicht wurde, erklärte er, sich eine Zeit für „Gebet und persönliche Erneuerung“ nehmen zu wollen. Am 31. Juli wurde laut einer lokalen Tageszeitung durch eine E-Mail Wingles an den Diözesanverwalter bekannt, dass er sich in Jerusalem aufhielt. Zu den Umständen seines Amtsverzichts habe er sich jedoch nicht geäußert. Spekulationen bezogen sich auf seinen Gesundheitszustand, aber auch auf den Fall eines wegen Pädophilie verurteilten früheren Priesters seines Bistums. Wingle selbst galt im Bistum als Hardliner im Vorgehen gegen sexuellen Missbrauch.

Themen & Autoren

Kirche