„Einheit kann nicht zerstört werden“

Vom 19. bis 26. Juni tagte das Heilige und Große Konzil der Orthodoxen Kirchen auf der griechischen Insel Kreta. Zehn der 14 autokephalen Kirchen nahmen daran teil. Abwesend waren Vertreter Russlands, Antiochiens, Georgiens und Bulgariens.
Von den Dokumenten, die auf dem Konzil der Orthodoxen Kirche verabschiedet wurden, mussten alle in mehreren Sprachen von jedem der über 200 Bischöfe unterschrieben werden.

Vom 19. bis 26. Juni tagte das Heilige und Große Konzil der Orthodoxen Kirchen auf der griechischen Insel Kreta. Zehn der 14 autokephalen Kirchen nahmen daran teil. Abwesend waren Vertreter Russlands, Antiochiens, Georgiens und Bulgariens.