Anglikaner-Bischof warnt vor weiterer Kirchenspaltung

Washington (DT/KNA) Der konservative Anglikaner-Bischof Michael Nazir-Ali warnt vor einer weiteren Spaltung der anglikanischen Weltgemeinschaft. Er warf der US-Episkopalkirche in einem Gastbeitrag der „Washington Post“ (Sonntag) vor, mit ihren jüngsten Entscheidungen zur Homosexualität die Einheit der Gemeinschaft zu gefährden. Auch würden sie die ökumenischen Beziehungen etwa zur katholischen Kirche, zur Orthodoxie und zu verschiedenen evangelikalen Gemeinschaften beschädigen. Die anglikanische Episkopalkirche in den Vereinigten Staaten beschloss jüngst, weiterhin bekennende Homosexuelle zu allen kirchlichen Weiheämtern zuzulassen. Die Entscheidung der Generalversammlung bedeutet eine Abkehr von dem Moratorium, das die Führung der anglikanischen Weltgemeinschaft 2007 eingefordert hatte, um einen Bruch der Kircheneinheit zu vermeiden. Nazir-Ali, Bischof von Rochester in England, warf den Entscheidungsträgern vor, damit gegen die Lehre der Bibel, der Kirche und gegen die Einstellung der großen Mehrheit der Christen zu handeln und eine Spaltung zu riskieren. Die Bischofsweihe von Homosexuellen in der liberalen Kirche in den Vereinigten Staaten ist einer der zentralen Streitpunkte zwischen dem konservativen und dem liberalen Flügel der rund 77 Millionen Anglikaner weltweit. Die Auseinandersetzungen über den künftigen Kurs der anglikanischen Kirche führten bereits verschiedentlich zu Abspaltungen und Parallelstrukturen, zuletzt Ende Juni in den USA. Die dort gegründete konservative „Anglican Church in North America“ zählt nach eigenen Angaben gut 100 000 Mitglieder in 700 Gemeinden und 28 Bistümern in den Vereinigten Staaten und Kanada.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann