Erfurt/Würzburg

Kirche wider den Zeitgeist: Jeder Zweite sieht das kritisch

Sollen sich Institutionen wie die katholische Kirche gegen den Zeitgeist behaupten? Nein, meinen 48 Prozent der Teilnehmer einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Tagespost. Besonders die Wähler der Grünen sind für Anpassungen an den Zeitgeist.

Die Kirche und der Zeitgeist
Von den katholischen Befragten finden es – im Einklang mit dem Gesamtdurchschnitt – 48 Prozent nicht gut, wenn sich Institutionen wie die katholische Kirche nicht dem Zeitgeist anpassen. Foto: Julian Stratenschulte (dpa)

Fast jeder zweite Deutsche (48 Prozent) findet es nicht gut, wenn sich Institutionen wie die katholische Kirche nicht dem Zeitgeist anpassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des in Erfurt ansässigen Meinungsforschungsinstituts „INSA Consulere“, die im Auftrag der „Tagespost“ durchgeführt wurde. Finden keine Anpassungen an den Zeitgeist statt, so begrüßt dies dagegen nur knapp jeder Fünfte (19 Prozent).

48 Prozent der Katholiken finden Anpassung an den Zeitgeist gut

Männliche Befragte finden deutlich häufiger gut als Frauen, wenn keine Anpassung an den Zeitgeist stattfindet (23 zu 15 Prozent). Differenziert nach Alter lassen sich keine klaren Tendenzen oder markante Unterschiede erkennen.

Von den katholischen Befragten finden es – im Einklang mit dem Gesamtdurchschnitt – 48 Prozent nicht gut, wenn sich Institutionen wie die katholische Kirche nicht dem Zeitgeist anpassen. Bei den protestantischen Befragten beträgt der Wert sogar 53 Prozent. Gegen Anpassungen an den Zeitgeist sprachen sich unter Katholiken 25, unter Protestanten 21 Prozent aus.

27 Prozent der Unionswähler wollen keine Zeitgeist-Anpassungen

Die Erhebung, für die 2.051 erwachsene Personen im Zeitraum zwischen dem 05. und dem 08. Juni befragt wurden, schlüsselt die Frage auch nach Partei-Affinität auf. Insbesondere Anhänger der Grünen sehen es demnach kritisch, wenn sich Institutionen wie die katholische nicht dem Zeitgeist anpassen (67 Prozent), gefolgt von Anhängern der SPD (56 Prozent). Aber auch Wähler der Union lehnten es zu 51 Prozent ab, wenn keine Anpassung an den Zeitgeist stattfindet. Gleichzeitig ist der Wert derjenigen, die es gut finden, wenn sich die Kirche nicht dem Zeitgeist anpasst, bei Anhängern der Union im Vergleich zu den anderen Parteien mit 27 Prozent am höchsten – zusammen mit Anhängern der AfD (ebenfalls 27 Prozent).

Die Aussage, zu der die Teilnehmer der Umfrage Stellung beziehen sollten, lautete: „Ich finde es gut, wenn sich Institutionen wie die katholische Kirche nicht dem Zeitgeist anpassen.“

DT/mlu

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen. Kostenlos erhalten Sie die aktuelle Ausgabe hier.