Ausgburg

Jugendbischöfe aus Deutschland und Österreich laden zu einem Jugendtreffen im Sommer ein

Kardinal Kurt Koch auf der MEHR-Konferenz: Anbetende Menschen heilen eine schmerzende Wunde unserer Zeit.

MEHR-Konferenz in Ausgburg
Mehr als 12.000 Menschen kamen 2020 zur MEHR-Konferenz des Gebetshauses Augsburg. Foto: Gebetshaus Augsburg

Die MEHR-Konferenz 2020 in Augsburg ist am Montag mit einem Pontifikalamt mit Kardinal Kurt Koch und einem Vortrag von Johannes Hartl, dem Initiator des Gebetshauses Augsburg, zu Ende gegangen. Der Kardinal rief dazu auf, in der Anbetung den "Ernstfall des Glaubens" wieder zu gewinnen. "Anbetende Menschen bringen das Heilige in die Welt zurück, um eine der schmerzenden Wunden unserer Zeit, um dem Verlust oder der Zerstörung des Heiligen zu wehren", so der Kardinal.

Jugendbischöfe aus Deutschland und Österreich laden zu christlichem Jugendfestival im August ein 

Die Jugendbischöfe aus Deutschland und Österreich,  Stefan Oster und Stephan Turnovszky gaben bekannt, dass ein konfessionsübergreifendes, christliches Jugendfestival in den ersten Augusttagen in Kaltenberg bei Landsberg am Lech 15.000 Jugendliche begeistern soll.  Auf dem Gelände der Kaltenberger Ritterspiele werden verschiedene christliche Jugendbewegungen wie Campus für Christus, CVJM, Jugend 2000, ICF und die Loreto-Bewegung ein Open-Air-Festival abhalten.

In diesem Jahr kamen bei der MEHR-Konferenz in Augsburg mehr als 12.000 Christen aller Konfessionen zusammen. Hauptaugenmerk lag in diesem Jahr auf einem theologischen Schwerpunkt, der in ökumenischer Offenheit wesentliche Fragen des Glaubens ausleuchtete. "Die  Tagespost“ wird in der nächsten Printausgabe ausführlich über die MEHR-Konferenz berichten.

DT/kaj

 

Mehr zur MEHR-Konferenz erfahren Sie in der kommenden Ausgabe der Tagespost. Holen Sie sich das ePaper dieser Ausgabe hier.