Wiesbaden: Schönstätter feiern Jubiläum

Wiesbaden (DT/pd) Am Pfingstmontag hat die Limburger Schönstattfamilie in Wiesbaden das vierzigjährige Weihejubiläum des „Heiligtums der Vatertreue“ auf dem Freudenberg gefeiert. „Gott ist ein Gott des Lebens“: Dieses Zitat des Schönstatt-Gründers Pater Joseph Kentenich stand als Leitwort über den Feierlichkeiten. Auf dem Gelände des Heiligtums und im Kapellchen selber begegneten sich Gläubige aller Generationen im Austausch, bei der Anbetung und bei von den verschiedenen Gruppierungen der Limburger Schönstatt-Familie organisierten Aktionen. In der Festpredigt unterstrich Pater Breitinger die stete Fürsorge der Gottesmutter und würdigte das Heiligtum als einen Ort, in dessen Ruhe die Menschen Kraft tanken und auch in Krisenzeiten Halt und Beständigkeit finden können. Das „Heiligtum der Vatertreue“ sei ein Appell an die Gläubigen. Es sei ein Aufruf zum öffentlichen Bekenntnis: „Das ist es, was ich glaube, was mir guttut.“ Zum Abschluss der Messfeier zogen die Gläubigen in einer gemeinsamen Prozession mit dem Allerheiligsten zum Heiligtum.