Vietnamesische Bischöfe: Der Glaube im Land wächst

München (DT/KNA) Die katholischen Bischöfe Vietnams sehen den Glauben in dem kommunistischen Land wachsen. Bei einem Besuch des katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ betonten sie, dass deshalb die Aus- und Fortbildung von Priestern, Ordensleuten und Laien sowie der Bau von Kirchen wichtig sei, wie die Organisation am Mittwoch in München mitteilte. Auch die Evangelisierungsarbeit sowie die Katechese für Kinder und Jugendliche hätten einen hohen Stellenwert. Schätzungsweise sechs von 85 Millionen Vietnamesen sind katholisch. Wegen der kommunistischen Regierung gehöre Vietnam immer noch zu den wichtigsten Ländern, die „Kirche in Not“ unterstütze, so die Hilfsorganisation. Im vergangenen Jahr seien in Projekte dort mehr als eine Million Euro geflossen.