Veranstaltungen

Maximilian-Kolbe-Patrozinium in Köln-Porz: Gottesdienst und Vortrag

Die Kirchengemeinde St. Maximilian Kolbe in Köln-Porz feiert am 14.08. ihr Patrozinium. Der Festgottesdienst aus diesem Anlass beginnt um 10.15 Uhr. Anschließend findet um 11.15 Uhr ein Vortrag statt: „Selig- und Heiligsprechungen in unserer Zeit“. Referent ist der renommierte katholische Journalist und Schriftsteller Ulrich Nersinger.

www.st-maximilian-kolbe.de

Gedenkgottesdienst für Seligen Karl Leisner

Am 14. August wird der Münchener Weihbischof Engelbert Siebler um 19 Uhr in der Hauskapelle des Waldsanatoriums bei Planegg im Landkreis München einen Gedenkgottesdienst zu Ehren des seligen Karl Leisner zelebrieren.

www.erzbistum-muenchen.de

Patroziniumsfest in Kloster Plankstetten am 14./15. August

Am 15. August feiert die Benediktinerabtei Plankstetten Patrozinium. Ein Konzert des Vocal Ensemble München am Abend des 14. August um 19.30 Uhr geht dem Festtag voraus. Gespielt wird die „Missa Maria Zart“ von Jacob Obrecht. Eintritt ist frei. Am 15. August findet um 9 Uhr das Pontifikalamt statt, das musikalisch vom Vocal Ensemble München mit Mozarts Messe in B-Dur, KV 275, umrahmt wird. Die Pontifikalvesper um 17.30 Uhr wird von den Mönchen gesungen.

www.kloster-plankstetten.de

Ausstellung zu Deutschlandbesuchen Papst Johannes Pauls II.

Im Vorfeld des für den 22. bis 25. September anstehenden Deutschlandbesuchs Papst Benedikts XVI. zeigen die Frankfurter katholischen Bildungshäuser „Haus am Dom“ und „Haus der Volksarbeit“ ab 16. August eine Ausstellung zu den Deutschlandvisiten seines Amtsvorgängers Johannes Paul II. unter dem Titel „Pontifex. Brückenbauer“. Die deutsch-polnische Schau verweist auf die zeitgeschichtliche Bedeutung der Besuche des Papstes. Sie zeigt Fotos zu seinen drei Deutschlandreisen in den Jahren 1980, 1987 und 1996. Das Begleitprogramm besteht aus Vorträgen, Führungen und einer Präsentation des Films „Testimony–Zeugnis“. Die Ausstellung beginnt am 16. August um 18 Uhr im Haus am Dom mit einer Vernissage und einem Vortrag von Prof. Dr. Josef Hummel: „Die Zukunft der versöhnten Vergangenheit – Zur zeitgeschichtlichen Bedeutung der Deutschlandbesuche Papst Johannes Pauls II.“

www.hausamdom-frankfurt.de

Würzburger Diözesanwallfahrt für Vertriebene nach Retzbach

Unter dem Motto „Kirche – Heimat“ findet am 24. September die Diözesanwallfahrt der Aussiedler und Vertriebenen in der Diözese Würzburg statt. Beginn ist um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche von Thüngersheim. Die anschließende Fußwallfahrt durch die Weinberge endet gegen 18 Uhr mit einem von Msgr. Karl Wuchterl zelebrierten Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche von Retzbach. Landsmannschaften und Bergmänner der Oberschlesier werden durch Fahnenabordnungen und Trachtengruppen vertreten sein. Für angemessene musikalische Umrahmung sorgt die Blaskapelle Hermann Gropp aus Würzburg.

Ackermann-Gemeinde / Aussiedler- und Vertriebenenseelsorge Würzburg, Tel. 0931/38 66 53 10, Fax 0931/38 66 53 19, www.ackermann-gemeinde@bistum-wuerzburg.de

Eltern-Sein als Beruf: Vortrag in Herzogenrath

Die Buchautorin Stefanie Selhorst hält am 26. September um 19.30 Uhr im Rahmen der Herzogenrather Montagsgespräche einen Vortrag im großen Saal des Pfarrzentrums St. Gertrud (Ecke Erkensstr./Schütz-von-Rode-Str.). Titel des Vortrages ist „Eltern-Sein – Plädoyer für einen Beruf“. Frau Selhorst hatte sich nach der Geburt ihres ersten Kindes für den Beruf der Hausfrau und Mutter entschieden. Vor Beginn der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Messe im außerordentlichen Ritus mit gregorianischem Choral in St. Marien in der Kleistraße.

Kath. Pfarrgemeinde St. Gertrud Herzogenrath, Tel. 0 24 06/70 95,

www.st-gertrud.info