Veranstaltungen: Sternwallfahrt zum Kreuz auf dem Islinger Feld: Osnabrücker Diözesanwallfahrt mit Kranken nach Lage-Rieste: Vortrag zum „Paulusjahr“ in Kallenhardt: Gabriele Kuby spricht über Gender Mainstreaming: Vortrag zum Umgang mit Sc

Zur Erinnerung an den Besuch Papst Benedikts XVI. vor zwei Jahren anlässlich des Weltjugendtages auf dem Islinger Feld bei Regensburg, findet am 12. September eine Sternwallfahrt statt. Alle Gläubigen können sich der Wallfahrt an den folgenden Regensburger Pfarreien anschließen: St. Albertus-Magnus, 18.15 Uhr; St. Anton, 18 Uhr; St. Franziskus, 18.30 Uhr und St. Benedikt, 18.30 Uhr. Um 19 Uhr folgt ein Gebet mit Bischof Gerhard Ludwig Müller am Kreuz am Islinger Feld.

Zum 14. Mal lädt das Bistum Osnabrück am 14. September 2008, dem Fest Kreuzerhöhung, um 10 Uhr zur „Wallfahrt mit Kranken und für Kranke“ zum Heiligen Kreuz nach Lage ein. Bischof Franz-Josef Bode feiert das Pontifikalamt auf dem Platz vor der Wallfahrtskirche. Anschließend spendet er mit den anwesenden Priestern und Diakonen den einzelnen Kranken den Segen. Lage in der Gemeinde Rieste liegt am Alfsee in der Nähe der Autobahn A 1 zwischen Osnabrück und Bremen an der Anschlussstelle Neuenkirchen-Vörden. Der Malteserhilfsdienst leistet für die Wallfahrt Zubringerdienste für Menschen mit Behinderungen.

Am 21. September referiert Pfarrer Winfried Pietrek um in der katholischen Kirchengemeinde St. Clemens in Kallenhardt (Sauerland) zum Thema: „Vom Saulus zum Paulus“. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr im Pfarrheim (Kirchstr.). Um 14.30 Uhr findet in der St. Clemens Kirche eine Rosenkranzandacht mit Aussetzung und sakramentalem Segen statt.

Am 23. September um 19.30 Uhr referiert Gabriele Kuby im Pfarrheim St. Ansgar in Osnabrück über das Thema „Gender Mainstreaming – die unheimliche Revolution“.

Zur Vortragsveranstaltung am 28. September um 16 Uhr im Burkardus-Haus in Würzburg spricht Burkhard M. Zapff, Eichstätt zum Thema: „Wie gehe ich mit meiner Schuld um. Biblische Anregungen zur heutigen Bußpraxis“. Zuvor besteht die Möglichkeit, um 15 Uhr in der Sepultur des Domes die Vesper mitzufeiern.