Veranstaltungen: Laetare: Rosensonntag in Maria Vesperbild: Bußgang der Berliner Katholiken: Vortrag von Bischof Hofmann über Kultur und Christentum: Augsburg: Familienkongress beim Treffpunkt Weltkirche: Tag der offenen Tür im Collegium Bernardinum

Der 4. Fastensonntag wird in Maria Vesperbild auf besondere Weise gefeiert. Es ist der Sonntag der Freude, an dem der Priester ein rosa Messgewand trägt. In vergangener Zeit wurde an diesem Tag die „goldene Rose“ feierlich vom Papst gesegnet. An diesen Brauch soll der „Vesperbilder Rosensonntag“ erinnern. Im Anschluss an das Pilgeramt um 10.15 Uhr mit Predigt von Prälat Imkamp, werden vor den Kirchenportalen Rosen verkauft. Sie sollen den Beschenkten ein Zeichen der Zuneigung und Liebe sein. Alle Sonntagsgottesdienste werden in den Mutter- und Kindraum übertragen, das Pilgeramt auf die Außenbildschirme der Kirchenvorplätze.

Unter dem Leitwort „...auf rechten Pfaden, treu seinem Namen“ (Ps. 23) lädt Georg Kardinal Sterzinsky alle Gläubigen am 1. März zum Bußgang der Berliner Katholiken ein. Der Weg beginnt um 16.30 Uhr mit einem Stationsgottesdienst in St. Elisabeth, führt vom dort um 16.45 Uhr nach St. Bonifatius und gegen 17.15 Uhr zur Johannes-Basilika. Dort endet er um 18 Uhr mit einer Eucharistiefeier mit Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky.

Schon immer näherten sich die Menschen dem Übersinnlichen, Göttlichen in Bildern und Zeichen. Auf diese Weise haben alle im Religiösen verwurzelten Kulturen Kunstwerke von einzigartigem Rang hervorgebracht. Die Menschwerdung Gottes hat ebenso Konsequenzen für die Kultur und vermag in den Kunstwerken aufzustrahlen. „Das Christentum gibt der Kultur ihren Glanz zurück“: Darüber spricht Bischof Friedhelm Hofmann am 4. März um 19.30 Uhr im Kölner Domforum. Teilnehmergebühr 3.- Euro.

Beim „Internationalen Kongress Treffpunkt Weltkirche“ vom 11.–13. April in Augsburg wird es erstmals auch ein besonderes Familienprogramm geben. Der integrierte Familienkongress wird vom Verein „Verantwortung für die Familie/Freundeskreis Christa Meves“ und vom Referat für Ehe und Familie des Erzbistums Salzburg mitveranstaltet. Besondere Podien befassen sich mit der aktuellen Familienpolitik und mit der Neuentdeckung der Familie als Hauskirche. Daneben gibt es einen Kinderkongress und besondere Veranstaltungen für Jugendliche. Referenten des Familienprogramms sind u.a. Bischof Walter Mixa, Bischof Karl-Josef Romer, Eva Hermann, Gabriele Kuby und Christa Meves.

Das erzbischöfliche Internat für Jungen Collegium Bernardinum in Attendorn lädt ein zum Tag der Offenen Tür von 11–17 Uhr am 9. März. Schüler, Erzieher und Präses Msgr. Bernhard Schröder stehen für Führungen, Informationen und Gespräch zur Verfügung.