Veranstaltungen: Festvortrag von Klaus Berger beim Kolping-Bibelkreis: Berufe der Kirche im Siegburger Glaubensforum: Internationaler ökumenisch- ekklesiologischer Studientag: Vortrag in der Akademie Völker und Kulturen in St. Augustin: Wechselburg: Woche

Professor Klaus Berger, Heidelberg, wird am 8. Februar anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Kolping-Bibelkreises im Pfarrsaal St. Martin, München-Untermenzing am 8. Februar um 19.30 Uhr den Festvortrag zum Thema „Jesus-Bücher. Chancen und Schwierigkeiten – von den vier Evangelisten bis Benedikt XVI.“ halten. Anschließend wird ausreichend Zeit zur Aussprache sein. Zuvor ist um 18.45 Uhr ein Stehempfang mit kleinem Imbiss angeboten.

Um „Berufe in der Kirche“ geht es in diesem Jahr im Siegburger Glaubensforum der Gemeinde St. Servatius. Die Reihe „Ein Leib – viele Glieder“ beginnt am 8. Februar um 19.30 Uhr im Servatiushaus mit Schwester Katharina Hartleib, Franziskanerin aus Olpe und Referentin in der Diözesanstelle „Berufe der Kirche“. Sie spricht über das Thema: „Rückzug ins Kloster – Flucht aus der Welt?“ Zuvor wird jeweils die heilige Messe in der Stadtpfarrkirche St. Servatius gefeiert.

Das ostkirchliche Institut an der Universität Würzburg lädt für den 8. und 9. Februar zum internationalen ökumenisch-ekklesiologischen Studientag ein. Schwerpunkt ist die „Rolle der griechisch-katholischen Kirche (der Ukraine) in der Gemeinschaft der Kirchen“. Beginn ist am Freitag um 14.30 Uhr mit Bischof Gerhard Feige, Magdeburg und Bischof Bohdan Dzyurakh, Kyjiv. Um 15 Uhr spricht Prof. Ernst Suttner, Wien über die Beziehung der Katholiken und Orthodoxen zu den Unierten und um 16.45 Uhr Georgij Avvakumow (Lviv/München) über die „Unio Ecclesiarum“. Der 9. Februar beginnt mit einem Vortrag von Myron Bendyk (Drohobyc) zu „Unio als communio“ zur Frage des Charakters interkatholischen Beziehungen und endet um 10.45 Uhr mit dem Vortrag von Johannes Oeldemann, Paderborn über die „Rolle der Kirchen östlicher Riten innerhalb der katholischen Kirche und ihre Bedeutung für die Ökumene“. Im Anschluss an die Vorträge besteht jeweils die Möglichkeit zum Dialog mit den Referenten und gegenseitigem Austausch. Die Teilnahme am Studientag ist kostenfrei.

Am 8. Februar spricht Professor Stephan Wild im Haus Völker und Kulturen um 19.30 Uhr über „Vernunft und Glaube in der muslimischen Theologie“. Um Anmeldung wird gebeten.

Die Jugend- und Familienbildungsstätte der Benediktiner in Wechselburg bietet vom 25.–27. Januar ein Wochenende für Erstkommunionkinder und ihre Väter an. Die Leitung haben Regina Schulze und Johannes Hintzen.

„Das Wort Gottes entdecken – das Herz Gottes entdecken“ ist das Thema der Besinnungstage zum Umgang mit der Hl. Schrift in sorbischer Sprache vom 29.1.–2.2. im Bischof-Benno-Haus Schmochtitz. Als Referent spricht Msgr. Martin Salowski,