Kassel

Sommerferien: Autobahnkirchen mit besonderem Angebot

Autobahnkirchen in ganz Deutschland planen für den 7. Juli Andachten mit Reisesegen.

Kirche Sankt Thomas von Aquin in Trockau
Die Kirche Sankt Thomas von Aquin in Trockau an der A9. (Symbolfoto) Foto: David Ebener (dpa)

Mitte Juni – in Deutschland beginnen die Schulferien. Ferienzeit ist Reisezeit und viele Familien sind mit dem Auto unterwegs. Dabei werden sie sicher auch an einer der 44 Autobahnkirchen vorbeifahren.

7. Juli um 14 Uhr: Andachten mit Reisesegen

Die Autobahnkirchen in ganz Deutschland bieten am 7. Juli ein besonderes Angebot. Am Tag der Autobahnkirchen ist um 14 Uhr in vielen dieser Gotteshäuser eine Andacht mit Reisesegen geplant, wie die Akademie der Versicherer im Raum der Kirchen am Dienstag in Kassel mitteilte. Am Aktionstag würden Broschüren mit Gebeten und Liedern für unterwegs verteilt sowie Christophorus-Schlüsselanhänger in begrenzter Zahl. Um 9:30 Uhr überträgt das ZDF einen Gottesdienst aus der Autobahnkirche Exter in Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund: Autobahnkirchen

Autobahnkirchen sind tagsüber von 8.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Sie gelten als „Rastplätze für die Seele“, die zu Entspannung, Besinnung und Andacht einladen. Über eine Million Menschen nutzen den Angaben zufolge jährlich das Angebot. 19 Autobahnkirchen sind in evangelischer, 8 in katholischer und 17 in ökumenischer Trägerschaft. Die älteste katholische Autobahnkirche steht in Adelsried (1958), die älteste evangelische Autobahnkirche in Exter (1959). Die Akademie der Versicherer im Raum der Kirchen setzt sich für die Arbeit in den Autobahnkirchen ein und gibt ein Verzeichnis der Kirchen heraus.

KNA / DT (jobo)

Die Hintergründe zu diesem Thema finden Sie in der Wochenausgabe der Tagespost. Kostenlos erhalten Sie die Zeitung hier.